Autobahn in Essen Tempo 60 soll auf A40 gegen zu hohe Stickoxid-Werte helfen

Essen · Zur Verbesserung der Luftqualität an der A40 in Essen soll auf einem etwa zwei Kilometer langen Autobahnabschnitt in der Innenstadt das Tempolimit gesenkt werden. Dann sind 60 statt 80 Kilometer pro Stunde erlaubt.

 Eine Straßenbahn fährt neben der A40 in Essen am Stau vorbei: Bald soll Tempo 60 auf einem Teilstück gelten (Symbolbild).

Eine Straßenbahn fährt neben der A40 in Essen am Stau vorbei: Bald soll Tempo 60 auf einem Teilstück gelten (Symbolbild).

Foto: dpa/Roland Weihrauch

Dies geht aus einem Entwurf für eine Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Essen hervor, den die Bezirksregierung Düsseldorf jüngst veröffentlicht hat.

Anlass ist die wiederholte Überschreitung des Jahresmittelwerts für das gesundheitsschädliche Gas Stickstoffdioxid an einer Messstation an der A40. Das Reizgas entsteht vor allem bei Verbrennungsprozessen im Verkehr und in Kraftwerken. Über die geplante Maßnahme hatte zuvor der Westdeutsche Rundfunk berichtet. Das neue Tempo 60 soll auf dem Abschnitt noch in diesem Jahr eingeführt werden. Darüber hinaus plant die Stadt Essen weitere Maßnahmen zur Luftverbesserung wie etwa die Förderung von ÖPNV und Radverkehr.

Die Messstelle war in den vergangenen beiden Jahren die einzige Messstelle von zuletzt 130 Stationen in NRW, an denen der EU-Grenzwert von im Jahresschnitt 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid (NO2) je Kubikmeter Luft überschritten wurde. Die Station war erst 2021 an einem Wohngebäude unmittelbar an der A40 installiert worden.

Die EU-Kommission plant eine Absenkung der Grenzwerte für Luftschadstoffe. So soll der Jahresmittelwert für NO2 auf 20 Mikrogramm halbiert werden, hatte die Kommission im Oktober 2022 vorgeschlagen. Sie bleibt damit noch deutlich oberhalb der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die für NO2 einen Grenzwert von 10 Mikrogramm vorsieht. Zum Vergleich: Von den 130 Messstationen in NRW wiesen 2022 lediglich gut 30 Stationen einen Jahreswert von 20 oder weniger Mikrogramm aus.

(top/dpa)