Köln/Leverkusen: Unwetter-Opfer aus Köln war Forscher bei Bayer

Köln/Leverkusen : Unwetter-Opfer aus Köln war Forscher bei Bayer

Der Kölner, der bei dem schweren Unwetter am Pfingstmontag mit dem Fahrrad tödlich verunglückte, arbeitete bei "Bayer Technology Services". Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch, gab aber mit Hinblick auf die Familie keine Details bekannt.

Der 52-jährige Vater von drei Kindern soll auf dem Weg in die Niederlassung an der Düsseldorfer Straße gewesen sein. Er wohnte nur wenige hundert Meter von seinem Arbeitsplatz entfernt.

(RP)