Top 10 Rheinland: Der Neusser Uferpark

Top 10 Rheinland: Der Neusser Uferpark

Das neue rund 2,4 Hektar große Naherholungsgebiet ist 850 Meter lang und hat gepflasterte Wege mit einer Gesamtlänge von 1200 Metern. Der neue Ufer- und Inselpark verfügt über drei Zugänge: neben dem fußläufigen über die neue Hafenbrücke über zwei weitere von der Industriestraße aus. Die elegante Brücke überspannt das Hafenbecken Eins, und im 850 Meter langen Ufer- und Inselpark auf der Mole Eins können die Neusser erstmals seit dem Mittelalter wieder innenstadtnah am Wasser promenieren. Erst am 29. Mai wurde das Gebiet mit einem großen Hafenfest eröffnet und hat sich prompt zur Flaniermeile der Neusser und ihrer Gäste entwickelt. Viele Pflanzen runden das Ambiente ab. Für Abwechslung sorgen ein "Chill"-Bereich und ein Bolzplatz für Jugendliche. Einkehren kann man danach in der Hafenliebe (an der Pegelbar) oder in der Hafenbar am UCI-Kino.

Wer Hafenluft schnuppern möchte, ist am Uferpark genau richtig aufgehoben. Der Park ist die neue Flaniermeile der Neusser und ideal geeignet für Spaziergänge. Doch auch Jugendliche, die sich austoben wollen, kommen auf ihre Kosten. Das Ambiente ist einzigartig, der Uferpark insgesamt sehr empfehlenswert. Genauso auch die benachbarten Lokale, in denen Interessierte nach ihrer Tour einkehren können.

Um zurück zu der Top 10-Liste zu gelangen, klicken Sie hier.

Mehr von RP ONLINE