Top 10 Rheinland: Burg Linn mit Altstadt

Top 10 Rheinland : Burg Linn mit Altstadt

Das pittoreske Altstädtchen des Krefelder Stadtteils Linn mit seinem kleinen Fachwerk-Häuschen und der Burg ist der wohl größte Ausflugsschatz, den Krefeld zu bieten hat. Die älteste urkundliche Notierung Linns datiert rund um 1100, die Burg wird um 1299 erstmals erwähnt. Im charmanten Stadtteil gibt es enge kleine Sträßchen, rund um die Burg viel Grün, außerdem einen attraktiven Spielplatz sowie mehrere Museen. Neuerdings entwickelt sich auch eine kleine Gastronomieszene im Stadtteil, in dem rund 7000 Krefelder wohnen.

Linn ist für Ausflügler am Niederrhein ein echter Geheimtipp, weil es für jeden etwas bietet: Kulturinteressierte erfreuen sich an der Museenvielfalt, Familien schätzen die Burg, das Grün und den Spielplatz, Geschichtsinteressierte können die Burg entdecken.

Um zurück zu der Top 10-Liste zu gelangen, klicken Sie hier.

Mehr von RP ONLINE