Theater erstattet Piaf-Karten ganz

Theater erstattet Piaf-Karten ganz

Das Schauspielhaus reagiert auf Kritik am Umgang mit den Ersatzkarten für die "Piaf"-Vorstellung am Silvesterabend. Die Aufführung hatte wegen der plötzlichen Erkrankung der Hauptdarstellerin Susanne Tremper abgebrochen werden müssen. Zuschauer hatten sich darüber beklagt, dass sie für die teurere Vorstellung am Silvesterabend 49 Euro hatten zahlen müssen, jedoch nur einen Gutschein für den üblichen Tarif von 36 Euro erstattet bekamen. Auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte das Theater nun, dass es sich kulant zeigen werde: Die Besucher der abgebrochenen Vorstellung am 31. Dezember erhalten nach Vorlage der Eintrittskarte den vollen Betrag bar oder als Gutschein zurück. Alternativ können sie eine Ersatzkarte zuzüglich der Differenz zum Silvesterpreis bekommen.

Gute Nachrichten gibt es auch von Susanne Tremper. Die Schauspielerin teilte dem Theater mit, dass es ihr inzwischen besser gehe und sie bald wieder als Piaf auf der Bühne stehen wolle.

(RP)