Zur Musik von Glam Bam stellt Erwin Kohl seinen neuen Roman vor

Niederrheinkrimi : Abendkasse für Premieren-Lesung

Erwin Kohl stellt im Kastell seinen neuen Krimi vor. Dazu spielt die Band „Glam Bam“.

Wenn der Krimiautor Erwin Kohl aus Alpen am Freitagabend, 18. Oktober, ab 20 Uhr im Sonsbecker Kastell an der Herrenstraße seinen brandneuen Roman „Dumm gelaufen, Martha“ vorstellt, wird es nicht nur spannend, sondern auch bunt zugehen. Denn die längst über den Niederrhein hinaus bekannte Coverband „Glam Bam“ sorgt mit Hits von „The Sweet“ bis „T. Rex“ dafür, dass die Genres Krimi und Glamrock zu „Glitteratur“ verschmelzen. Für Kurzentschlossene stehen noch Karten zum Preis von 12,50 Euro an der Abendkasse zur Verfügung. Sie sind ab 19 Uhr erhältlich.

„Dumm gelaufen, Martha“ ist der 13. Roman von Erwin Kohl. Es ist der dritte Fall des von ihm geschaffenen Ermittlers Lukas Born. Der ist nicht ganz freiwillig aus dem Polizeidienst ausgeschieden und macht sich nun auf eigene Faust und Rechnung auf die Spuren von Tätern und Verdächtigen. Meistens zusammen mit seinem alten Mercedes „Emma“ und seinem Hund Manolo. Lukas Born, irgendwie eine liebenswürdige Mischung aus Schimanski und Columbo, lebt auf dem Campingplatz „Happy Eiland“. „In echt“ handelt es sich um den Campingpark Kerstgenshof in Labbeck.

Schauplätze des neuen Romans sind allerdings nicht nur in Sonsbeck. Es kommen auch viele andere Orte am Niederrhein im Buch von Erwin Kohl vor.

Der Lukas-Born-Krimi „Dumm gelaufen, Martha“ ist im Emons-Verlag erschienen. Das Buch hat 240 Seiten und kostet 10,90 Euro; Bestellnummer ISBN-13: 978-3740806484

(RP)