Bimmelbahn in Xanten Nibelungenexpress fährt jetzt elektrisch

Xanten · Die Stadtrundfahrt in Xanten ist jetzt klimaschonend möglich. Unternehmer Ralf Graumann hat seine Bimmelbahn von Diesel- auf Elektroantrieb umgerüstet. Der 50.000 Euro teure Umbau wurde durch Leader-Fördermittel mitfinanziert.

 Ralf Graumann (im Fahrraum) hat seinen Nibelungenexpres mit Leader-Unterstützung voll elektrifiziert. Der Leader-Vorstand mit (vorne v.l.) Leo Giesbers, Regionalmanagerin Beate Pauls, Thomas Görtz, Thomas Ahls und Ulrike Thölke sowie Sabine van der List, Geschäftsführerin der Tourist Information waren bei der Jungfernfahrt dabei.

Ralf Graumann (im Fahrraum) hat seinen Nibelungenexpres mit Leader-Unterstützung voll elektrifiziert. Der Leader-Vorstand mit (vorne v.l.) Leo Giesbers, Regionalmanagerin Beate Pauls, Thomas Görtz, Thomas Ahls und Ulrike Thölke sowie Sabine van der List, Geschäftsführerin der Tourist Information waren bei der Jungfernfahrt dabei.

Foto: Fischer, Armin (arfi )/Fischer, Armin ( arfi )

Von außen ist es dem Nibelungenexpress gar nicht anzusehen: Der nostalgische Charakter der Lok in sattem Grün ist erhalten geblieben, im gewohnt gemächlichen Tempo geht’s von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten durch Xanten. Im Inneren verbirgt sich allerdings neueste Technik. Denn Betreiber Ralf Graumann ließ der Bimmelbahn von Diesel- auf Elektroantrieb umrüsten. Ein Pilotprojekt in der Region, das auch Leader überzeugte. Der 50.000 Euro teure Umbau wurde zu 65 Prozent gefördert.