1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xantener Rotarier pflanzen in Vynen Obstbäume

Symbolische Aktion in Vynen : Rotarier pflanzen Obstbäume

Die Xantener Clubmitglieder möchten so einen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit freien Flächen im ländlichen Raum leisten und den Klimaschutz fördern.

Es war im Jahr 2018, als der damalige Rotary-Weltpräsident, Ian Riseley, die Aktion „Jeder Rotarier pflanzt einen Baum“ ins Leben rief. 1,2 Millionen Bäume sollten Dörfer und Städte lebenswerter machen. Der Rotary Club Xanten konnte jetzt in Vynen diesen Aufruf in die Tat umsetzen.

„Es gestaltete sich zunächst schwierig, ein geeignetes Grundstück zu finden, auf dem alte und bisweilen in Vergessenheit geratene Obstsorten gepflanzt werden können“, sagt Andreas Kochs, der Pressesprecher der Xantener Rotarier. Schließlich fand der Vorstand in Hermann-Josef Egging einen begeisterten Unterstützer, der für dieses Vorhaben ein Stück seines Landes zur Verfügung stellt.

Die Bäume, vornehmlich alte Apfelsorten, wurden bei der Obstkelterei van Nahmen in Hamminkeln gekauft. „Nach dem Einpflanzen dauert es voraussichtlich zehn Jahre, bis sie bei entsprechendem Schnitt eine ausreichende Stärke erreichen, um Früchte tragen zu können“, weiß Egging. Fachgerecht erhielten die jungen Pflanzen Schutz vor Verbiss und starken Wind. Die in einigen Jahren zu erwartende Ernte kann bei van Nahmen gegen eine Vergütung zur Herstellung von Obstsäften abgegeben und regional vermarktet werden. Seit mehr als 25 Jahren unterstützt die Firma aus Hamminkeln sowie der Naturschutzbund Deutschland die Anpflanzung und Pflege von Streuobstwiesen. Kochs: „Mit dieser symbolhaften Aktion möchte der Rotary Club Xanten einen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit freien Flächen im ländlichen Raum leisten und gleichzeitig Klimaschutz wie Biodiversität fördern.“

(RP)