1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Westnetz modernisiert Stromnetz in der Stadt

Neue Technik : Westnetz modernisiert Xantens Stromnetz

Westnetz erneuert das Stromnetz in Xanten. Dadurch will das Unternehmen auf Schwankungen oder Ausfälle schneller reagieren können. Hintergrund ist die Energiewende und der Ausbau der erneuerbaren Energien.

Der Stromnetzbetreiber Westnetz hat eine intelligente Technik in seine Stationen und Kabelverteilerschränke in Xanten eingebaut. Wie das Unternehmen mitteilte, sei es dadurch möglich, aktuelle Daten zum Zustand des Stromnetzes über Mobilfunk in Echtzeit zu übertragen. „So kann das Netz in Echtzeit analysiert und bedarfsgerecht erweitert werden“, erklärte Westnetz in der Mitteilung. „Darüber hinaus können ungewünschte Zustände wie Stromausfälle noch schneller erkannt und behoben werden.“

Hintergrund der Umrüstung seien auch neue Anforderungen an ein Stromnetz, erklärte das Unternehmen. Die Windenergie  und Photovoltaik seien ausgebaut worden, immer mehr Autos führen elektrisch und müssten aufgeladen werden. Daher sei eine technische Anpassung der Netze erforderlich. Dadurch könne das Unternehmen den Strom und die Spannung besser überwachen und flexibler auf Änderungen der Netzaktivitäten reagieren. Die Umrüstung läuft unter dem Titel Netzbetrieb 4.0.

Mit Xantens Verwaltung habe sich das Unternehmen darauf verständigt, dass diese Umrüstung auch in der Stadt vorgenommen werde, teilte Westnetz weiter mit. „Wir sind offen für digitale, innovative Neuerungen im Stromnetz und wollen mithelfen und mitgestalten die Energiewende weiter nach vorne zu bringen“, sagte Xantens Bürgermeister Thomas Görtz laut der Mitteilung des Unternehmens. Im vergangenen Jahr habe die Umrüstung begonnen, erklärte Westnetz. „Wir werden im Stadtgebiet von Xanten und in unserer Region weitere moderne Stationen installieren und die Ortsnetze dann mit Netzbetrieb 4.0-Technik digitalisieren“, erläuterte Oliver Sauerbach, Leiter des Regionalzentrums Niederrhein der Westnetz. Westnetz gehört nach eigenen Angaben zu den größten Verteilnetzbetreibern Deutschlands. Das Unternehmen gehört zur Westenergie AG, einer Tochter von Eon.

(wer)