Weihnachtscircus Casselly in Xanten Starkes Zugpferd für die Römerstadt

Meinung | Xanten · Am Sonntag gibt der Weihnachtscircus Casselly in Xanten seine Abschluss-Vorstellung am Ende seiner 10. Saison. Rund 20.000 Gäste ließen sich in den 25 Vorstellungen verzaubern. Das Zelt hinterlässt eine Lücke. Bis zum nächsten Winter.

Xantener Weihnachtscircus 2022: Diese Artisten treten auf
23 Bilder

Xantener Weihnachtscircus 2022 – diese Artisten treten auf

23 Bilder
Foto: ja/Arnulf Stoffel (ast)

Xanten ist weit mehr als eine Römerstadt und zeigt das im Advent und über den Jahreswechsel vis à vis zum APX und seinem Hafentempel, der einst für die Größe Roms stand. Der Weihnachtscircus Casselly ist in der Stadt. Zum zehnten Mal. Das gelbe, mit blau leuchtenden Weihnachtssternen geschmückte Zirkuszelt ist noch für wenige Tage eine Landmarke – vor allem in der Dunkelheit. Autofahrer, die Xanten auf der Bundesstraße passieren, und viele andere Passanten in City-Nähe werden noch bis dahin zum Träumen eingeladen. Ein schöner Hingucker in kalten, regnerischen Tagen. Drinnen unterm Zeltdach machen Artisten und Clowns in der Manege Träume wahr und sorgen mit einem stimmungsvollen Programm für eine entspannte Zeit. Der Zirkus ist zur Marke geworden. 25 Vorstellungen mit jeweils rund 780 Besuchern und Besucherinnen, alte und junge, einheimische und auswärtige summieren sich auf fast 20.000 Gäste. Die würden in einem mittleren Fußball-Stadion für eine stattliche Kulisse sorgen. Auch die Sondervorstellung, die Direktor Jonny Cassely junior wegen der großen Nachfrage für Sonntagmorgen angesetzt hat, ist bereits wieder nahezu ausverkauft. Der Zirkus ist ein Zugpferd für Xanten.

Bernfried
Paus

Ihre Meinung? Schreiben Sie mir! bernfried.paus@rheinische-post.de

(bp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort