1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten-Wardt: Autofahrer missachten Umleitungsregelung - Polizei spricht Verwarngelder aus

Brückensanierung in Wardt : Polizei kontrolliert Umleitung und verhängt Verwarngelder

Seit gut einer Woche ist die Klappbrücke in Xantens Ortsteil Wardt gesperrt, weil sie saniert wird. Deshalb ist eine Umleitung ausgeschildert. Aber nicht alle Autofahrer halten sich daran, wie Kontrollen der Polizei ergaben.

Die Polizei hat in Wardt kontrolliert, ob die ausgeschilderte Umleitung während der Brückensanierung eingehalten wird. Wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilte, hatten sich Anwohner beschwert, dass regelmäßig Autos in falscher Richtung über die landwirtschaftliche Brücke führen. Allein am vergangenen Freitag seien dann so viele Fahrzeuge dabei erwischt worden, dass 16 Verwarngelder ausgesprochen worden seien, erklärte die Polizeisprecherin. Sie kündigte weitere Kontrollen an. Hintergrund ist die Sanierung der Klappbrücke, die deshalb wochenlang gesperrt ist. Autofahrer werden solange umgeleitet: Über die landwirtschaftliche Brücke fahren sie nach Wardt hinein, über den Willibrodweg und Lüttingen heraus. Nur Busse, Lastwagen, Rettungsdienst und Feuerwehr dürfen in beiden Richtungen über die landwirtschaftliche Brücke fahren. Für den gesamten Verkehr ist das Bauwerk aber zu schmal. Deswegen wurden Ampeln aufgestellt, um den Verkehr zu regeln. wer/RP-Foto. arfi

(wer)