1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten-Vynen: Pfarrer Heinrich Seegers hat Goldenes Priesterjubiläum

Goldenes Priesterjubiläum : Kirchengemeinde feiert mit Pfarrer Seegers

Pfarrer Heinrich Seegers ist vor 50 Jahren zum Priester geweiht worden. Dieses Jubiläum feierte die Kirchengemeinde mit ihrem Pastor am Sonntag unter freiem Himmel. Propst Stefan Notz würdigte Seegers als engagierten Christen.

Es war ein erhabener Moment für die katholische Pfarrgemeinde St. Martin Vynen, als ihr Pfarrer Heinrich Seegers am Sonntag um 11 Uhr begleitet von Propst Notz und Diakon Arnold Dormann sowie vier Messdienern auf die hübsch dekorierte Kirchenwiese zog. Mit dem „Bodenpersonal rund um Herrn Pfarrer Seegers“, wie die stellvertretende Küsterin Waltraud Mrozek sich und ihr großes Team nannte, waren etwa 70 Stühle, ein geschmückter Altar und bunte Fahnen für den Jubiläumsgottesdienst aufgestellt worden.

In dem Ort, in dem der emeritierte Pfarrer seine Kindheit und seine Jugend verbracht hatte, feierte der gebürtige Vynener nun sein goldenes Priesterjubiläum. Dankbar blickte Pastor Seegers in seiner Einführung in den Gottesdienst auf das goldene Priesterjubiläum des verstorbenen Pfarrers Matthias Kempkes im Jahre 1952 zurück, bei dem er als Schüler ein vielstrophiges Gedicht habe vortragen dürfen. Dass er selber jetzt dieses seltene Jubiläum in seiner Heimatgemeinde feiern dürfe, erfreue ihn mit Dank gegenüber Gott und gegenüber seiner Pfarrgemeinde, die das Jubiläum so ehrenvoll vorbereitet habe.

  • Xanten : Segen für neuen Schießstand in Vynen
  • Xanten : Sechs Seelsorger im Team
  • Goch : Auftakt mit Leisner

Propst Stefan Notz würdigte Pfarrer Seegers in seiner Predigt als einen engagierten Christen, dem es sehr gut gelinge, den Spruch, den der Jubilar für seine Primiz aus dem Petrusbrief ausgewählt hatte – „Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat!“ – zu verwirklichen. In seinen Schlussworten beschrieb der Jubilar seine vielen Wirkungsstätten im Detail und ließ dabei nicht unerwähnt, dass er sich bei so mancher Aufgabe, so in der Justizanstalt Moers, Gottes Beistand im Besonderen erhofft habe.

Der Organist Gereon Düsterhus und der Vynener Kirchenchor sorgten für gekonnte musikalische Intermezzi, die durch ihre Vielsprachigkeit und Mehrstimmigkeit beeindruckten. Eine feierliche Gratulationscour, zu der der Gemeindeausschuss unter der Leitung von Annette Breuer die Möglichkeit der Begegnung an Stehtischen bot, und ein Konzert des Vynener Musikvereins verliehen der Jubiläumsfeier ein festliches Ende.

(hvh)