1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Volksbank Niederrhein unterstützt Online-Weihnachtsmarkt

„Wir stehen zusammen“ : Volksbank Niederrhein unterstützt Online-Weihnachtsmarkt

Auf Xantens Online-Weihnachtsmarkt bieten verschiedene Unternehmen Waren wie Glühwein, Reibekuchen und Mützen an. In den vergangenen Tagen sind weitere Händler dazugekommen. Die Volksbank Niederrhein unterstützt das Projekt finanziell.

Knapp eine Woche nach dem Start ist der erste Xantener Online-Weihnachtsmarkt noch ein gutes Stück größer geworden. Mittlerweile bieten 20 Händler darüber ihre Waren an. Das sind sechs mehr als am Anfang. Über die Internetseite können Kunden zum Beispiel Reibekuchen, Glühwein, Craftbeer, Salami, Rückenwärmer, Mützen oder Papiersterne von verschiedenen Anbietern bestellen. Die Unternehmen stammen überwiegend vom Niederrhein. Weitere Händler können noch mitmachen. Den Online-Weihnachtsmarkt finden Sie hier.

Die Volksbank Niederrhein unterstützt den Xantener Online-Weihnachtsmarkt finanziell. „Wir wollen zeigen, dass wir zusammenstehen“, sagte Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein. Der Online-Weihnachtsmarkt sei gut umgesetzt. Händlern werde es einfach ermöglicht, ihre Waren zu verkaufen, ohne dass sie selbst das technische Know-how dafür erst aufbauen müssten. Die gemeinsame Plattform sei „eine tolle Idee“, sagte Ludger Lemken, Inhaber der gleichnamigen Metzgerei und Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX).

Die Online-Plattform war aufgebaut worden, nachdem der traditionelle Xantener Weihnachtsmarkt wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Initiator der gemeinsamen Plattform ist Christian Balke, Inhaber des Restaurants BB’s an der Klever Straße in Xanten. Er ließ einen Onlineshop programmieren, über den verschiedene Unternehmer ihre Waren anbieten können. Dafür zahlen die teilnehmenden Händler und Gastronomen einmalig 99 Euro. Dem Vernehmen nach liegt die Gebühr damit unter den Kosten, die den Firmen sonst beim Aufbau eines eigenen Online-Shops entstehen würden. Balke übernimmt außerdem die Abwicklung der Bestellung, für einige Händler liefert er die Waren auch aus. Es gehe um Solidarität und Zusammenhalt in dieser Zeit, sagte er.

Die ersten Reaktionen von Nutzern sind positiv. Wenn der Online-Weihnachtsmarkt von Händlern, Gastronomen und Kunden gut angenommen werde, könne diese gemeinsame Plattform nach der Adventszeit fortgesetzt werden, sagte Balke. Vorher hatte es in Xanten eine solche Zusammenarbeit in dieser Form, also mit einem gemeinsamen Onlineshop von verschiedenen Händlern und Gastronomen, nicht gegeben.

(wer)