1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Veranstaltungen wegen Corona abgesagt

Vorsichtsmaßnahme wegen Corona : Xantens Bürgermeister ruft zu „besonnenem Verhalten“ auf

Um das Risiko für eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren, werden auch in Xanten zahlreiche Veranstaltungen abgesagt und weitere Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Eine Übersicht.

Die Stadtverwaltung Xanten bittet die Bürger „in der aktuellen Situation, nach Möglichkeit die Stadtverwaltung nur noch telefonisch und schriftlich – auch per E-Mail – zu kontaktieren“. Persönliche Vorsprachen sollten auf „absolut notwendige Angelegenheiten“ beschränkt werden. Neue Erkenntnisse würden unmittelbar kommuniziert und „erreichen somit schnellstmöglich die jeweiligen Beteiligten sowie die Öffentlichkeit“. Bürgermeister Thomas Görtz rief zu einem „wachsamen, sensiblen, aber vor allem besonnenen Verhalten“ auf. Und er bat die Bürger, „insbesondere auf ältere, alleinstehende und gegebenenfalls hilflose Personen“ im persönlichen Umfeld zu achten. Ein Krisenstab berate sich mindestens einmal täglich. Um das Risiko für eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren, sind auch zahlreiche Veranstaltungen abgesagt worden, einige sollen später nachgeholt werden. Über weitere Veranstaltungen in den nächsten Wochen soll nach aktueller Lage entschieden werden. Eine Übersicht (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Das Theater MAX hat die Premiere von „Drei Schnäpse und ein Kuss zu viel“ verschoben. Auch die weiteren Vorstellungen finden erst einmal nicht statt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Der Filmabend der kfd Lüttingen am Freitag, 20. März, fällt aus.

Der Heimat- und Bürgerverein Lüttingen verschiebt seine Jahreshauptversammlung. Ursprünglich war sie für Donnerstag, 19. März, terminiert.

Der Betrieb im Haus der Begegnung wird ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres eingestellt. Der Vorstand der Sozialstiftung hat diese Entscheidung getroffen, um die älteren Besucher, die aufgrund des Coronavirus besonders gefährdet sein können, zu schützen.

Der Archäologische Park Xanten (APX) und das Römermuseum bleiben bis zum 19. April geschlossen. Der Tag der offenen Tür im Treffpunkt Jugendraum Birten am Sonntag, 22. März, wird verschoben.

Das Beethoven-Konzert am Samstag, 14. März, im Xantener Ratssaal wurde abgesagt. Es soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Wer sie zurückgeben möchte, kann dies bei der Buchhandlung Librarium machen.

Das Benefizkonzert mit Liedern von Jacques Brel am 21. März im Kriemhildsaal wird verschoben. Der Liederabend wird nach den Sommerferien nachgeholt. Die Rückgabe der Karten kann ab dem 19. März unter der Mailadresse schneider.xanten@t-online.de abgewickelt werden.

Die Dorfwerkstatt im Jugendheim Obermörmter am Dienstag, 17. März, findet nicht statt. Sie soll nachgeholt werden.

(wer)