1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Unfall auf B57 - Mann wird von Taxi erfasst und stirbt

B57 in Xanten-Birten : 23-jähriger Fußgänger stirbt bei Zusammenstoß mit Taxi

In Xanten-Birten ist ein Mann am Sonntagmorgen bei einem Verkehrsunfall gestorben. Er hatte die Bundesstraße 57 überqueren wollen, als er von einem Auto erfasst wurde. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Am frühen Sonntagmorgen meldete sich um 4.22 Uhr über den Notruf der Leitstelle der Polizei ein Taxifahrer (35) aus Rheinberg, der angab, dass er gerade einen Fußgänger überfahren habe.

Der 23-jährige Mann aus Oldenburg war auf der Rheinberger Straße (B 57) in Höhe Gindericher Straße plötzlich vor dem Taxi, das in Richtung Xanten fuhr, aufgetaucht, so dass der Fahrer nicht mehr ausweichen konnte und den Fußgänger frontal traf.

Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Der Taxi-Fahrer, der zum Zeitpunkt des Unglücks keinen Fahrgast an Bord hatte, erlitt einen Schock, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen zur Klärung  des Unfallhergangs dauern an.

(bp)