1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Trauer um Josef Eusterholz

Mit 89 Jahren gestorben : Trauer um Josef Eusterholz

Josef Eusterholz war viele Jahre Konrektor der Viktor-Grundschule in Xanten. „Er war mit Leib und Seele Lehrer“, sagt sein früherer Kollege Heinz Roters. Mit 89 Jahren ist Eusterholz Anfang August gestorben.

Der langjährige Konrektor der Viktor-Grundschule in Xanten, Josef Eusterholz, ist gestorben. „Sein Einsatz über den Unterricht hinaus wird vielen Menschen in guter Erinnerung bleiben“, sagte Heinz Roters, der ehemalige Rektor der Viktor-Grundschule. Eusterholz habe seinen Dienst als Lehrer und Erzieher an der ehemaligen Volksschule in Mörmter begonnen – dort habe schon sein Vater unterrichtet. Als Konkrektor sei er zusammen mit mehreren Rektoren für die Leitung der Schule verantwortlich gewesen. „Er war mit Leib und Seele Lehrer und vermittelte den Schülerinnen und Schülern besonders die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen und legte damit die Fundamente für ein tragfähiges Weiterlernen.“ Eusterholz habe durch sein musikalisches Talent das Klassen- und Schulleben bereichert und viele Jahre die Orgel bei Gottesdiensten in Mörmter gespielt. Er sei Mitglied in Musikkreisen in Xanten und Oberhausen gewesen, habe sich im Pfarrgemeinderat der Propsteigemeinde engagiert, sei zunächst Lehrer des katholischen Lehrerverbands und später Mitglied im Personalrat für Lehrkräfte an Grundschulen für den Kreis Wesel gewesen. Außerdem habe er mit dem Martinskomitee lange Zeit den Martinszug in Xanten organisiert. „In Gesprächen und mit Besuchen kümmerte er sich außerordentlich um viele Anliegen seiner Mitmenschen“, sagte Roters. „Man kannte ihn kaum anders, als dass er mit dem Fahrrad unterwegs war und mit seinem trockenen Humor und vielen lateinischen Sprüchen die Herzen der Menschen erfreute.“

Am 2. August starb Eusterholz im Alter von 89 Jahren. RP

(wer)