1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Thomas Görtz bietet Ordenschwestern Kurpark-Führung an

Besuch im Haus Regina Protmann : Görtz bietet Ordensschwestern Kurpark-Führung an

Bürgermeister Thomas Görtz besuchte die Katharinenschwestern im Haus Regina Protmann, um ihre Wünsche und Sorgen zu hören.

Bürgermeister Thomas Görtz hat den Katharinenschwestern eine Führung durch den Kurpark versprochen. Sie würden im Frühjahr die Gelegenheit bekommen, den Bibelgarten, das Gradierwerk, die Kneipp-Anlage und alles andere kennenzulernen, kündigte er an. „Besonders das Gradierwerk hat sich zu einem geschätzten Treffpunkt für Xantener entwickelt“, sagte Görtz, als er das Haus Regina Protmann am Sankt Josef-Hospital besuchte. Bei diesem Gespräch hatten die Katharinenschwestern den Wunsch geäußert, den Kurpark zu erkunden.

Eine andere Bitte konnte er ihnen nicht erfüllen: Die Ordensschwestern hatten danach gefragt, ob das ehemalige Ausflugslokal Zum Röschen wieder als Restaurant, Café und Anlaufstelle für Ausflügler genutzt werden könne. Die Stadt habe keinen Einfluss darauf, an wen der Besitzer das Gebäude vermiete, erklärte Görtz. Vor einigen Jahren hatte in dem Gebäude ein Bordell eröffnet.

„Ich besuche regelmäßig alle Senioreneinrichtungen in Xanten, um so auch den Menschen, die nicht mobil genug sind, um ins Rathaus zu kommen, die Gelegenheit zu geben, mit mir über ihre Sorgen und Probleme zu sprechen“, sagte Görtz. Im Haus Regina Protmann verbringen Katharinenschwestern ihren Lebensabend. Zurzeit leben dort 30 Ordensschwestern.

(wer)