1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Tedi eröffnet Filiale am Markt

Filiale in Xanten öffnet am Samstag : Tedi wirbt mit „breiter Auswahl“ auf rund 720 Quadratmetern

Der Umbau ist abgeschlossen: Am Samstag eröffnet Tedi seine Filiale am Xantener Marktplatz. Das Unternehmen will die Kunden mit einem neuen Einrichtungskonzept und einer modernen Gestaltung überzeugen.

Tedi eröffnet am Samstag, 21. Mai, eine Filiale in Xanten. Das Handelsunternehmen zieht in das Geschäft am Markt ein, in dem bis zum Herbst die Bekleidungskette C&A gewesen war. Auf rund 720 Quadratmetern werde eine „breite Auswahl“ an Dekoration, Haushaltswaren, Schreibwaren oder Bastelartikeln angeboten, kündigte Tedi an. Der neue Markt öffne seine Türen am Eröffnungstag von 8 bis 20 Uhr, danach werde er montags bis samstags von 9 bis 20 Uhr geöffnet sein.

Das Unternehmen hatte den Geschäftsladen in den vergangenen Wochen umgebaut. An den Schaufenstern hatten Stellenanzeigen gehangen. Zehn Mitarbeiter würden in dem Markt beschäftigt, erklärte das Unternehmen. Die Filiale werde gemäß dem neuen Einrichtungskonzept ausgestattet. Die Kunden sollten durch eine moderne Gestaltung überzeugt werden: Durch einen Fußbodenbelag in urbanem Design und eine energieeffiziente, helle LED-Deckenbeleuchtung entstehe eine angenehme Einkaufsatmosphäre. Die Regalgestaltung solle dazu beitragen, dass die Kunden eine bessere Übersicht über die Artikel hätten. Teil des Filialkonzepts seien außerdem breitere Gänge und möglichst große Ladenflächen, um Kunden wie Produkten mehr Raum zur Verfügung stellen zu können. Bei der Farbgestaltung werde vermehrt auf dezente und dunkle Farbtöne gesetzt, Gelb und Blau träten in den Hintergrund.

  • Im Gebäude läuft der Umbau. Der
    Neues Geschäft am Markptlatz : Haushaltswaren-Discounter will Filiale in Xanten eröffnen
  • Die Filiale von C&A liegt bisher
    Filiale wird geschlossen : C&A zieht sich aus Xanten zurück
  • Der Parkschein-Automat wurde überklebt - mit
    Abschnitt ist testweise eine Fußgängerzone : Parkverbot auf Klever Straße wird regelmäßig missachtet

Tedi zählt nach eigenen Angaben zu Deutschlands führenden Non-Food-Händlern und sieht sich „auf konsequentem Wachstumskurs“. Zurzeit betreibt das Unternehmen mit Sitz in Dortmund rund 2650 Filialen mit mehr als 24.500 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist in elf europäischen Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Slowenien, Slowakei, Spanien, Kroatien, Italien, Polen, Tschechien, Ungarn und Rumänien.

Das Unternehmen schreibt über sich selbst, dass es ihm gelinge, „die Preise für den Kunden günstig zu gestalten“. Damit beweise die Firma, „dass Gutes nicht teuer sein muss“. Durch das große Filialnetz seien die Ladenlokale „für jeden gut erreichbar“. Tedi fühle sich sowohl in Städten, als auch in ländlichen Regionen zu Hause.

(wer)