1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Stimmungsvolle Blaulichtparty beim Xantener Oktoberfest

„Blaulicht goes Oktoberfest“ : Tanzen, feiern und melken

„Blaulicht goes Oktoberfest“ hieß es am Xantener Festzelt – mit guter Laune und einem Wettstreit. Den entschied zum dritten Mal in Folge die Freiwillige Feuerwehr Kamp-Lintfort für sich.

Der Sonntag gehörte beim Xantener Oktoberfest den Einsatzkräften von Polizei- und Rettungsdiensten, Krankenhauskräften, Katastrophenschutz und Feuerwehren. „Blaulicht goes Oktoberfest“ hieß es nach der großen Resonanz zum wiederholten Mal auf der Xantener Südsee-Wiesn.

Die Blaulicht-Party zog erneut die Mannschaften vom gesamten Niederrhein zum Festzelt, wo die gute Stimmung schon am Mittag erreicht war und sich bis zum frühen Abend steigerte. Während im Zelt die Besucher zur Musik auf den Bänken standen, fand im Außenbereich ein Wettbewerb großen Anklang. Zur bayrischen Gaudi hatten sich über zehn Mannschaften angemeldet.

Dabei ging es um bekannte Wettbewerbe wie Dosenwerfen. An anderer Stelle mussten die Gäste einen Hut auf die Enden eines Hirschgeweihs werfen. „Hau-den-Lukas“ forderte insbesondere die Männerkräfte heraus. Beim Wettmelken standen die Mannschaften Schlange und feuerten ihre Kameraden an. Zum wiederholten Mal dabei die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Hiesfeld. „Wir haben ganz verschieden Talente, die wir bei den Wettbewerben einsetzen“, sagte Oberbrandmeisterin Heike Bergmann.

  • Xanten : Oktoberfest-Sonntag für Blaulicht-Helfer
  • Feiern und tanzen auf dem Oktoberfest
    Xanten : Das Xantener Oktoberfest wird 20
  • Feiern und tanzen auf dem Oktoberfest
    Xanten : Das Xantener Oktoberfest wird 20

Immerhin hatte die Truppe beim Wettmelken im vergangenen Jahr den zweiten Platz belegt. Dass Gäste bei der Blaulichtparty bei schönstem Wetter einen tollen Tag erlebten, stand im Vordergrund „Vor allem der Zusammenhalt untereinander wird durch solche Veranstaltungen gestärkt“, so Unterbrandmeister Max Gacek. Mit rund 20 Personen nahm die Kamp-Lintforter Feuerwehr teil. „Das passt einfach alles gut zusammen“, freute sich Brandinspektor Axel Deppermann. Die Organisation im Vorfeld und die Anfahrt im Mannschaftswagen hatte erneut geklappt, wie auch Klaus Kutsch, Einheitenführer vom Löschzug Neukirchen, feststellte.

Mit der Anmeldung gab es entsprechend der Gruppengröße im Festzelt die Tischreservierung. Tochter Lena kam mit den Maltester-Kameraden, Sohn Fabian mit Kollegen der Gelderner Rettungswache. Das trachtige Outfit gehörte unbedingt dazu. „Bei der Blaulichtparty treffen wir viele Leute wieder, mit denen wir bei Einsätzen oder Fortbildungen zu tun hatten. Beim Oktoberfest ist es ein völlig ungezwungenes Treffen“, so Klaus Kutsch, der zum zweiten Mal zünftig beim Wiesn‘-Sonntag mitfeierte. „Toll finde ich, dass wir Ehrenamtler, die sich für die Sicherheit und das Wohl anderer Menschen einsetzen, zu solch einer Blaulichtparty eingeladen werden. Das bedeutet für uns auch eine Form der Wertschätzung“, so Kutsch. Den Wettbewerb gewannen schließlich zum dritten Mal in Folge die Kräfte der Feuerwehr Kamp-Lintfort, die sich über einen Gutschein des Freizeitzentrums Xanten für eine Gruppenfahrt freuten.

Bei allen Familiensonntagen geht drinnen wie draußen die Post ab. Vor dem Festzelt erleben Kinder Spiel- und Spaßangebote, während Erwachsene den Biergarten oder das Festzelt genießen.