1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Stiftsgymnasium als Fairtrade-Schule ausgezeichnet

Unterstützung von fairem Handel : Xantens Stiftsgymnasium als Fairtrade-Schule ausgezeichnet

Das Stiftsgymnasium in Xanten setzt sich für einen fairen Handel ein. Dafür ist die Schule nun ausgezeichnet worden. Die Urkunde wurde den Schülern unter Corona-Bedingungen überreicht.

Am Stiftsgymnasium in Xanten gibt es seit zwei Jahren ein engagiertes Fairtrade-Team. Im vergangenen November bewarb es sich beim Verein Transfair um den Titel der Fairtrade-Schule – mit Erfolg. Am Freitag wurde das Gymnasium mit dem Titel ausgezeichnet. Damit zeigen Schüler und Lehrer, dass sie sich für den fairen Handel einsetzen, also für bessere Lebensbedingungen von Produzenten und eine nachhaltige Lebensmittel-Herstellung, wie Schüler Daniel Stippel in einem unterhaltsamen Auftritt mit seiner Handpuppe erklärte.

 Wofür ist Fairtrade wichtig? Das erklärte Daniel Stippel mit seiner Handpuppe.
Wofür ist Fairtrade wichtig? Das erklärte Daniel Stippel mit seiner Handpuppe. Foto: Ostermann, Olaf (oo)

An der Schule werde nicht nur über fairen Handel geredet, „wir setzen das auch konkret um“, sagte Schulleiter Franz-Josef Klaßen. Unter anderem gibt es bei Schulfrühstücken fair gehandelte Produkte. „Wir sind stolz darauf, dass nun alle weiterführenden Schulen in Xanten dieses Siegel tragen“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Volker Markus.

(wer)