Energieeinsparung ohne Erfolg Xantens Stadtbücherei öffnet wieder einen Tag mehr

Xanten · Wegen der Energiekrise hatte Xanten einige Maßnahmen beschlossen, um weniger Strom und Gas zu verbrauchen. Eine davon: Die Stadtbücherei blieb dienstags geschlossen. Da es nichts gebracht hat, öffnet sie auch wieder an diesem Tag.

 Ein Blick durchs Fenster in die Stadtbücherei Xanten (Archiv).

Ein Blick durchs Fenster in die Stadtbücherei Xanten (Archiv).

Foto: RP/Markus Werning

Die Stadt Xanten beendet eine der Einschränkungen, die von der Politik im Herbst beschlossen worden waren, um in der Energiekrise weniger Strom und Gas zu verbrauchen: Die Stadtbücherei öffnet wieder an fünf statt nur an vier Tagen. Die Maßnahmen zur Energieeinsparung seien evaluiert worden, sagte Bürgermeister Thomas Görtz in der Ratssitzung am Dienstagabend. Dabei sei herausgekommen, dass kaum Energie eingespart werde, wenn die Stadtbücherei nicht nur am Montag, sondern auch am Dienstag geschlossen bleibe. Deshalb werde sie wieder einen Tag mehr pro Woche öffnen. „Weil es unterm Strich nichts gebracht hat. Und eine Einschränkung, die nichts bringt, sollte nicht fortgeführt werden.“ Anders verhalte es sich mit einer anderen Maßnahme: Im Hallenbad bleibe die Wassertemperatur abgesenkt. „Diese Maßnahme bringt eine enorme Einsparung.“ Görtz reagierte damit auf eine Ankündigung von Rheinberg. Die Stadt hat die Wassertemperatur im Hallenbad wieder hoch gesetzt.

Die neuen Öffnungszeiten der Xantener Stadtbücherei sind deshalb wie folgt: Dienstags von 14 bis 17 Uhr, mittwochs von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 14 bis 17 Uhr, freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr.

(wer)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort