„Biotope in Innenstädten“ Xanten prüft Gründächer für neue Bushaltestellen

Xanten · Wenn die Stadt Xanten künftig eine neue Bushaltestelle plant und baut, will sie prüfen, ob das Dach bepflanzt wird. Bei bestehenden Wartehäuschen soll es aber nicht gemacht werden.

Eine Haltestelle mit einem begrünten Dach in Duisburg (Archiv).

Eine Haltestelle mit einem begrünten Dach in Duisburg (Archiv).

Foto: DVV/Andreas Kamps

Die Stadt Xanten wird künftig bei der Planung und beim Bau einer neuen Bushaltestelle prüfen, ob sich das Dach begrünen lässt. Damit ist sie vom Stadtrat beauftragt worden. In seiner Sitzung vor den Sommerferien folgte er damit einem Vorschlag der CDU. Zusätzlich wurde auf Anregung der Freien Bürger-Initiative (FBI) aufgenommen, dass nicht für jede, sondern nur exemplarisch für neue Bushaltestellen die Kosten mit und ohne Gründach ermittelt und gegenübergestellt werden, um den generellen Unterschied festzustellen. Welche Variante dann realisiert wird, entscheidet der Betriebsausschuss des städtischen Dienstleistungsbetriebs (DBX).