1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: St. Willibrord Schützenbruderschaft übernimmt Baumpatenschaft

St. Willibrord Bruderschaft in Wardt : Schützen werden Baumpaten

In Xantens Ortsteil Wardt sind neue Bäume gepflanzt worden, gerade am Anfang brauchen sie regelmäßig Wasser. Die Wardter St. Willibrord Bruderschaft kümmert sich darum. Die Stadt hofft auf Nachahmer.

Die Schützenbruderschaft St. Willibrord Wardt übernimmt die Verantwortung für zwölf neue Bäume in Wardt. Die Mitglieder kümmern sich darum, dass die Pflanzen ausreichend Wasser haben. Dafür befüllen sie regelmäßig Bewässerungssäcke. Landwirt Georg Ingenerf aus Wardt unterstützt die Schützen dabei, indem er einen Fassanhänger zum Wassertransport zur Verfügung stellt. Die zwölf Bäume sind vor kurzem vom städtischen Dienstleistungsbetrieb DBX gepflanzt worden. Es handelt sich um sechs Ahorn- und fünf Amberbäume sowie um eine Rotbuche.

Stadt und DBX rufen seit dem vergangenen Jahr die Bevölkerung dazu auf, Patenschaften für neu gepflanzte Bäume zu übernehmen. Die Bewässerungssäcke werden den Paten kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Stadtgebiet stünden so viele Bäume, sagte Bürgermeister Thomas Görtz. Es sei für den DBX kaum möglich, überall immer zur Stelle zu sein, wenn die Bäume Wasser bräuchten. Deshalb sei das Engagement der Wardter Schützen „sehr lobenswert und sollte möglichst viele Nachahmer finden“.

Interessierte können sich beim Baubetriebshof des DBX unter Tel. 02801 772213 oder per Mail an dbx@xanten.de melden.

(wer)