Xanten: Schützengesellschaft hat mit Karl-Eberhardt Mölders einen neuen König

Schützenfest : Schützengesellschaft Xanten hat einen neuen König

Die Schützengesellschaft Xanten hat seit Samstagabend einen neuen König: Karl-Eberhardt Mölders. Er machte kurzen Prozess und musste nur viermal abdrücken, um den von Michael Jansen mit viel Mühe gebauten Holzvogel aus dem Kugelfang zu befördern.

Mölders löst nun Heinrich Holt als König ab.

Es war genau 20.37 Uhr am Samstagabend, als Karl-Eberhardt Mölders erstaunt sah, wie der Vogel fiel und kurz darauf die Arme in die Höhe riss. Der Schütze der zweiten Kompanie der Schützengesellschaft war der einzige Reflektant – so nennen die Xantener die Bewerber um die Königswürde.

Als seine Königin wählte Mölders Daniela Neske. Zum Throngefolge gehören Alfred Opel mit Birgit Mölders (sie ist die Ehefrau des neuen Regenten) an seiner Seite sowie Klaus Peter Neske und Rita Opel, Dietmar Tack und Birgit Görtz, Thomas Görtz und Alexandra Maut sowie Christian Maut und Ute Tack.

Die Preise holten sich Lars Cremers (Kopf), Christoph Eulgem (rechter Flügel), Stefan Kelm (linker Flügel) und Mikael Gillar (Stoß). Das Schießen auf die Königspreise zog sich relativ lange hin. der erste Preis fiel um 16.21 Uhr, der letzte um 20.15 Uhr.

Am Donnerstag hatte die Gesellschaft Schützen geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Thorsten Kauder geehrt, für 40 Jahre Werner Rheker und Rainer Wilbertz, für 50 Jahre Jakob Schraven, Willi Lörx und Alfred Opel.

Auch neue Schützen wurden vereidigt. In der ersten Kompanie Justus Janßen, Stefan Kelm und Ivo Tekarth, in der zweiten Kompanie Thomas Görtz, Niklas Maut, Tobias Maut und Marcus Schweers sowie in der dritten Kompanie Christian Ries und Holger Sambold.

Unterdessen ließ sich der neue König feiern. Seine Schützenfreunde trugen ihn, begleitet vom Jubel des Schützenvolkes, in einer „Sänfte“ über das Gelände. Anschließend wurde noch lange gefeiert.

Mehr von RP ONLINE