Xanten: Poststraße soll Zebrastreifen erhalten

Nachtverbot für Lkw : Poststraße in Xanten soll Zebrastreifen erhalten

Das Nachtverbot für Lkw auf der Poststraße ist im Rat einstimmig abgesegnet worden. Nun ist zusätzlich ein Zebrastreifen im Gespräch. Nach ersten Informationen der Stadt seien die Anforderungen an einen solchen Übergang deutlich gesenkt worden, sagte Bürgermeister Thomas Görtz.

„Wenn das so ist, dann erhält die Straße einen Zebrastreifen.“

Nachdem die Stadt monatelang Bedenken gegen kurzfristige verkehrliche Änderungen auf der Poststraße gehabt hatte, kommt Bewegung in das Thema. „Was geht, reizen wir maximal aus“, spielte er auf eine positive Stellungnahme des Kreises an, der nichts gegen ein Nachtfahrverbot einzuwenden hat. Die Polizei hat keine Bedenken mehr gegen das Aufstellen von Verkehrsschildern für eine Nachtruhe zwischen 22 und sechs Uhr für Lkw. Wichtig sei, schon frühzeitig bei der Zufahrt darauf hinzuweisen. Für weitere Maßnahmen wird der Rat das Mobilitätskonzept abwarten. Die Kreispolizei sieht keine Notwendigkeit für solche Schilder. Es habe in der Vergangenheit keine schweren Unfälle mit Lkw gegeben, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Verbot sei schwer zu kontrollieren. Die neue Regelung sei die praktikabelste Lösung.

Mehr von RP ONLINE