1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Ortsgruppe von FFF bteiligt sich an weltweitem Klimastreik

Aktion auf Marktplatz geplant : Xantener beteiligen sich an weltweiter Klimaschutz-Demo

Fridays for Future hat für Freitag einen weltweiten Klima-Streik angekündigt. Auch Xantener wollen sich beteiligen. Sie planen einen Protest unter Corona-Bedingungen – mit möglichst vielen Teilnehmern, aber ohne Menschenansammlung.

Die Xantener Ortsgruppe von Fridays for Future beteiligt sich am Freitag, 19. März, am globalen Klimastreik. Wegen der Corona-Pandemie plant sie eine kreative Form des Protestes, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten. Wie die Ortsgruppe mitteilte, wird sie eine Klimagirlande mit kleinen Demo-Schildern aufhängen. Dadurch könne sich jeder am Protest beteiligen, ohne dass eine große Menschenansammlung entstehe. Wer mitmachen wolle, könne auf der Internetseite der Ortsgruppe ein Formular ausfüllen. „Man kann nur seinen Namen oder Alter angeben, und wir malen das auf eine Karte, oder jemand sagt uns einfach seinen Lieblingsdemospruch, den wir dann auch auf eine Karte malen, oder wer möchte, kann seine Karte komplett alleine malen und sie entweder an der Kriemhildmühle in Xanten abgeben oder sie per Post schicken.“ Die Adresse lautet: Kriemhildmühle, Nordwall 5, 46509 Xanten.

Die Klimagirlande soll auf dem Xantener Markt aufgehängt werden, wie die Ortsgruppe weiter ankündigte. „Kleine selbst gemalte Demoschilder in Größe einer Postkarte werden an einer langen Leine zwischen den Bäumen aufgereiht.“ Jede Karte werde für einen Teilnehmer der Demonstration stehen. Auf diese Weise werde der Protest kontaktklos und coronakonform sein. Nach Angaben der Ortsgruppe wird es der siebte internationale Klimastreik von Fridays for Future sein. Demnach werden weltweit Menschen für den Klimaschutz demonstrieren.

(wer)