1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Online-Weihnachtsmarkt geplant

Zusammenarbeit von Gewerbetreibenden : Online-Weihnachtsmarkt für Xanten geplant

Der Gastronom Christian Balke will eine Alternative zum abgesagten Weihnachtsmarkt in Xanten aufbauen. Im Internet plant er ein ähnliches Angebot. Andere Betriebe können mitmachen.

Nach der Absage des Xantener Weihnachtsmarkts baut der Gastronom Christian Balke eine Alternative im Internet auf. Er lässt einen Online-Weihnachtsmarkt programmieren, damit Händler, Gastronomen und Aussteller darüber ihre Waren anbieten können. „Wir arbeiten mit Hochtouren an der Umsetzung“, kündigte Balke auf der Facebookseite seines Xantener Streetfood-Restaurants BB’s an. „Wir laden die Aussteller und den Xantener Einzelhandel dazu ein, sich für den Online Weihnachtsmarkt anzumelden und trotz allem den Xantenerinnen und Xantenern eine bestmögliche Vorweihnachtszeit zu ermöglichen.“ Wegen der steigenden Corona-Zahlen im Kreis Wesel und darüber hinaus ist der Xantener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr abgesagt worden. Er hätte Ende November eröffnet werden sollen.

Die Alternative im Internet soll in einigen Wochen starten und wie ein großer Online-Shop funktionieren, auf dem verschiedene Händler und Aussteller ihre Waren anbieten können. Grundsätzlich soll es auf der gemeinsamen Seite alles geben, was es auf dem Weihnachtsmarkt auch gegeben hätte, also auch Essen und Handwerksarbeiten. Für 99 Euro können Gewerbetreibende für vier Wochen einen Platz auf dem Xantener Online-Weihnachtsmarkt buchen, und die Kunden sollen die Möglichkeit haben, über die Seite die Waren der verschiedenen Anbieter dann auch direkt zu kaufen und zu bezahlen. Mit mehreren Unternehmern sei er schon im Gespräch, sagte Balke. Jeder sei eingeladen, mitzumachen.

Der Unternehmer kann sich auch eine langfristige Zusammenarbeit der Xantener Gewerbetreibenden im Internet vorstellen: Wenn der Online-Weihnachtsmarkt von Händlern, Gastronomen und Kunden gut angenommen werde, könne diese gemeinsame Plattform nach der Adventszeit fortgesetzt werden, sagte er. Das könnte über die bisherige Zusammenarbeit von örtlichen Händlern im Internet hinausgehen: Die Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX) listet auf ihrer Internetseite zum Beispiel zahlreiche Mitglieder auf. Aber über diese Plattform kann nichts bestellt werden. Dafür müssen erst die einzelnen Internetseiten der Betriebe aufgerufen werden.

Kontakt willkommen@weihnachtsmarkt-xanten.de