Xanten: Neunte Enni Night of the Bands am 17. November

Enni Night of the Bands: Tanzen ausdrücklich erlaubt

Am 17. November findet die neunte Enni Night of the Bands in Xanten statt. Zwölf Gruppen spielen in zehn Gaststätten. Der Vorverkauf läuft.

Eine Klopfkiste, weiblicher Rock, und eine Wildkatze. Die musikalische Mischung, die die neunte „Enni Night of the Bands“ am Samstag, 17. November, in Xanten verspricht, hat es in sich. Zwölf Bands werden in zehn Locations in der Xantener Innenstadt spielen. Dabei gilt für die Gäste wie immer: Ein Ticket für alle Konzerte. Der Nibelungen-Express fungiert als Party-Shuttle, die verschiedenen Lokalitäten können aber auch bequem zu Fuß erreicht werden.

Insgesamt werden laut Adam Ruta vom Veranstalter Gastro Event rund 40 Stunden Live-Musik geboten. Mit dabei sind nicht nur altbekannte Bands – auch einige Neulinge werden bei der diesjährigen Auflage ihre Premiere in Xanten feiern können. „Wir haben eine Mischung hochkarätiger Bands gefunden, die in allen teilnehmenden Kneipen für eine gute Stimmung sorgen werden“, verspricht Ruta bei der Vorstellung des Programms im Wirtshaus Wersinski, das in diesem Jahr zum ersten Mal als Location dabei ist. Es sei für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Allerdings: „Wer eher auf Balladen oder ruhige Musik steht, ist bei der Enni Night of the Bands wohl falsch aufgehoben.“

Bei der Enni Night of the Bands werden unter anderem „Granufunk“ (v.l.), „Formula 4“ und die „Akustikhelden“ in Xanten auftreten. Insgesamt zwölf Bands spielen am 17. November in zehn Lokalitäten. Foto: Enni

Wie üblich werden die Bands zeitversetzt auftreten, damit die Gäste die Möglichkeit haben, sich von den musikalischen Fähigkeiten mehrerer Gruppen zu überzeugen. Los geht es um 18.30 Uhr im Eiscafé Teatro mit Rockoldies von „Opa kommt“, den spätesten Gig spielen „The Right Pill“ im benachbarten Ristorante Teatro um 22.30 Uhr. „Bis etwa 2 Uhr geht das letzte Konzert. Also knapp sieben Stunden Zeit, zwischen den einzelnen Gaststätten zu pendeln“, erklärt Ruta.

  • Rheinberg : Enni-Musiknacht rockt ganz Rheinberg

Die Hälfte der zwölf diesjährigen Bands ist zum ersten Mal dabei, die andere Hälfte ist teils altbekannt und beliebt. So wird die Gruppe „Formula 4“ rund um den charismatischen Rockmusiker Ljubisa Racic, der wie immer im Leoparden-Anzug die Bühne erobern wird, ebenso wieder spielen, wie „Willi & Joe“ oder das „Plug & Play Duo“. Aber auch die Neulinge versprechen jede Menge gute Stimmung: „Blue Note 66“ wird sich quer durch die Musikgeschichte rocken, die „Akustikhelden“ werden bekannte Musikstücke neu und vor allem mit Akustikinstrumenten interpretieren.

„Formula 4“ wird es im Karthaus X2 zu sehen geben. Foto: Enni

Aber auch der musikalische Nachwuchs soll nicht zu kurz kommen. In der Jugendkulturwerkstatt Exit spielen ab 20.30 Uhr „MoNoTyp“, „The Mourning Post“ und „Black Orchid“. Diese drei Bands hatten jüngst den von der Enni und der RP präsentierten Nachwuchsband-Contest „Deine Bühne“ gewonnen und werden nun mit Auftritten bei der Xantener Partynacht belohnt.

Die „Akustikhelden“ interpretieren bekannte Songs auf ihre ganz eigene Weise. Foto: Enni
Mehr von RP ONLINE