Xanten: Nabu beteiligt sich am RhineCleanUp-Tag

Xanten : Nabu sammelt Müll am Rheinufer

In 40 Städten, so auch in Xanten und Rheinberg, beteiligen sich Gruppen am „RhineCleanUp“.

(RP) Jeder kennt die Fakten: Die Flüsse transportieren Müll in die Meere, Plastikmüll kommt über die Nahrungsketten wieder zu uns zurück. Es ist ein weltweit ernstes Problem. Daher ist auch das Sammeln an Ufer- und Küstenstreifen ist wichtig, bevor dieser Müll in den Weiten der Meere verschwindet als Mikroplastik unerreichbar wird. Dazu gibt es seit vielen Jahren weltweite Aktionstage wie den „RhineCleanUp“, der dieses Jahr am Samstag, 15. September, stattfindet. Über 40 Städte und Gemeinden in den vier Ländern entlang des Rheins beteiligen sich.

Für Xanten organisiert die Nabu-Gruppe diese Aktion. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz neben dem Restaurant „Rheinfähre“. Mitzubringen sind feste Schuhe, Handschuhe und wenn vorhanden ein Müllgreifer. Die Stadt Xanten stellt Container und eine größere Zahl Müllgreifer bereit. Die Aktion ist auf drei Stunden begrenzt, gesammelt wird bei jedem Wetter.

In Rheinberg sucht Marcel Gottwald noch Mitstreiter, die mit ihm die Rheinstrände zwischen Rheinberg und Ossenberg reinigen. Die Aktion findet von 11 bis 14 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Orsoy-Land/ Ecke Kuicksgrind. Unterstützt wird die Aktion vom Asdonkshof, der Stadt Rheinberg sowie dem DLB, der Handschuhe und Sammelbeutel stellt.

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Xantener Nabu-Gruppe, www.nabu-xanten.de, oder auf der Internetseite der Gesamtaktion:
www.rhinecleanup.org.