1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Mann erwischt Metallsammler und wird von ihnen angegriffen

Polizei-Ermittlungen in Xanten : Metallsammler greifen Mann an und fliehen

Ein Mann und eine Frau sollen auf einem Grundstück in Xanten nach wertvollem Metall gesucht haben. Als sie von einem Augenzeugen angesprochen wurden, beschimpften sie ihn und schubsten ihn weg. Nun ermittelt die Polizei.

Zwei Metallsammler sollen in Xanten einen Mann angegriffen haben, weil er sie der Polizei gemeldet hat. Sie sollen ihm sein Mobiltelefon entrissen und ihn weggestoßen haben, als er sich das Gerät zurückholen wollte. Dann seien sie zu Fuß bergaufwärts in Richtung Fürstenberg geflohen, berichtete die Polizei. Sie bittet Zeugen um Hinweise.

Wie die Polizei weiter mitteilte, sollen die unbekannten Metallsammler auf einem Grundstück in Birten an der Rheinberger Straße unterwegs gewesen sein, als sie von dem Mann aus Xanten angesprochen wurden. Er habe sie darauf hingewiesen, dass das Absuchen von Böden nicht gestattet sei. Als die Metallsammler ihn deswegen beschimpften, habe der 31-Jährige die Polizei gerufen. Er sei unverletzt geblieben. Sein Mobiltelefon sei anschließend auf dem Fluchtweg gefunden worden.

Die Metallsammler hätten einen Spaten sowie einen Detektor der Marke Garrit bei sich gehabt, erklärte die Polizei. Der Augenzeuge habe sie wie folgt beschrieben: Der männliche Metallsammler sei zwischen 45 und 50 Jahre alt sowie zwischen 175 und 185 Zentimeter groß. Er habe graue Haare und einen Rucksack getragen. Er sei von einer Frau begleitet worden, die zwischen 40 und 45 Jahre alt sei, ihre Größe schätze der Augenzeuge auf 165 bis 175 Zentimeter. Sie habe braune Haare und eine Brille getragen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Xanten entgegen, Tel.: 02801 71420.

(wer)