Xanten: Laternenausfall in Lüttingen

Mehrere Straßen in Lüttingen betroffen : Laternenausfall durch technischen Defekt

Auf mehreren Straßen in Xanten-Lüttingen blieb es am Montagabend dunkel. Vermutlich hatte Kondenswasser in einem Schaltschrank einen technischen Defekt ausgelöst, vermutet der Dienstleistungsbetrieb (DBX).

In Teilen von Lüttingen sind am Montag die Straßenlaternen ausgefallen. Anwohner berichten, dass in der Nacht zu Dienstag ganze Straßen im Dunkeln gelegen hätten. „Es war fast unheimlich“, sagte ein Mann. Betroffen waren unter anderem die Straßen Lüttinger Feld, Lüttinger Staße, Zum Domblick und Dombogen, wie der städtische Dienstleistungsbetrieb Xanten (DBX) auf Anfrage unserer Redaktion am Dienstag mitteilte. Noch am Montagabend sei mit der Ursachenforschung begonnen worden. Zunächst sei vermutet worden, dass bei Tiefbauarbeiten ein Kabel beschädigt worden sei, sagte DBX-Leiter Harald Rodiek. Tatsächlich sei der Grund für den Lampenausfall aber in einem Schaltschrank an der Lüttinger Straße gefunden worden. Dort habe möglicherweise Kondenswasser – entstanden durch den Wetterumschwung – einen technischen Defekt verursacht. Der Fehler sei am Dienstag behoben worden. Probehalber hätten die Lampen tagsüber eine Stunde lang geleuchtet: Dabei sei keine Laterne mehr ausgefallen.

Am Wochenende waren schon in Marienbaum mehrere Straßenlampen ausgefallen. Mittlerweile funktionieren sie wieder. Aber Anwohner hatten auf Facebook gefragt, wer in solchen Fällen benachrichtigt werden könne. Das sei die Polizei, erklärte Rodiek. Allerdings solle nicht der Notruf gewählt werden, sondern die örtliche Wache informiert werden – in Xanten ist sie unter der Nummer 02801 71420 erreichbar. Die Polizei nehme den Ausfall auf und informiere das zuständige Ordnungsamt, das über die weiteren Maßnahmen entscheide. Wenn die Verkehrssicherheit gefährdet sei, werde auch direkt am Wochenende ein Reparaturdienst geschickt.