Xanten Xanten ist 122. Fairtrade-Stadt

Xanten · Der Verein TransFair hat im Rathaus die Urkunde an Bürgermeister Christian Strunk übergeben. Mitglieder der Xantener Steuerungsgruppe betonten, dass man erst am Anfang eines langen Wegs stehe.

 Manfred Holz vom Verein TransFair mit Mitgliedern der Xantener Steuerungsgruppe: (v.l.) Werner Fellmann (SPD), Klaus Wolfertz (Eine-Welt-Gruppe), Anette Artz (Weltladen), Tanko Scholten (CDU), Wolfgang Schneider (Eine-Welt-Gruppe), Christiane Krug (FBI), Bürgermeister Christian Strunk, Margareta Felbert und Harold Ries (Kolpingsfamilie).

Manfred Holz vom Verein TransFair mit Mitgliedern der Xantener Steuerungsgruppe: (v.l.) Werner Fellmann (SPD), Klaus Wolfertz (Eine-Welt-Gruppe), Anette Artz (Weltladen), Tanko Scholten (CDU), Wolfgang Schneider (Eine-Welt-Gruppe), Christiane Krug (FBI), Bürgermeister Christian Strunk, Margareta Felbert und Harold Ries (Kolpingsfamilie).

Foto: Ostermann, Olaf
 Michael Pütz (hinten) ist einer der Gastronomen, die in Xanten auf den fairen Handel setzen. In seinem Landcafé Kerckenhofbietet er nur faire Produkte an. Magret Korff, Katharina Pütz und Elena Jakubzik (v. l.) schenken aus.

Michael Pütz (hinten) ist einer der Gastronomen, die in Xanten auf den fairen Handel setzen. In seinem Landcafé Kerckenhofbietet er nur faire Produkte an. Magret Korff, Katharina Pütz und Elena Jakubzik (v. l.) schenken aus.

Foto: wyglenda
(bea)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort