1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Investoren für neues Hotel bekommen mehr Zeit

Fristverlängerung : Investoren für neues Hotel in Xanten bekommen mehr Zeit

Wegen der Corona-Krise verzögern sich die Pläne für ein neues Hotel in Xanten. Die Investoren bekommen deshalb mehr Zeit. Sie hielten aber nach wie vor an dem Projekt fest, sagt Bürgermeister Thomas Görtz.

Die Stadt Xanten verlängert die Vereinbarung mit den Investoren für das geplante Hotel am Rheintor und auch mit dem Grundstückseigentümer. Damit gibt sie ihnen mehr Zeit, um ihr Vorhaben gegenüber des Archäologischen Parks (APX) und des Kurparks umzusetzen. Die Frist läuft nun bis Ende 2022. Das hat der Hauptausschuss in der vergangenen Woche in nichtöffentlicher Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen, wie Bürgermeister Thomas Görtz auf Anfrage mitteilte.

Die Investoren stünden zu 100 Prozent zu den Plänen, erklärte Görtz. Das hätten sie in Gesprächen versichert. Die Corona-Krise sei aber nicht die passende Zeit für ein neues Hotel. Deshalb sei die Frist direkt bis Ende 2022 verlängert worden. Xanten werde von dem Projekt profitieren. Der Deutschland-Tourismus werde nach der Corona-Krise weiter zulegen.

Der Immobilienunternehmer Jan-Peter Grewing hatte 2019 zusammen mit Geschäftspartnern die Hotel-Pläne vorgestellt. Sie hätten auch schon einen möglichen Betreiber für das Hotel gefunden, die Verhandlungen seien durch die Corona-Krise unterbrochen worden, sagte Görtz.

(wer)