1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Grüne planen Demo gegen Hülskens

Brücken-Streit in Xanten : Grüne planen Protest mit Löffeln und Töpfen

Im Streit um die geplante Brücke am Mölleweg gibt es bisher keine Einigung zwischen der Stadt Xanten und dem Unternehmen Hülskens. Die Grünen rufen nun zu einem Protest auf: Mit Löffeln und Töpfen wollen sie „den Verantwortlichen von Hülskens die Meinung sagen“.

Die Xantener Grünen holen den Streit um die geplante Brücke im Lüttinger Feld auf die Straße: Für Samstag, 29. Mai, rufen sie zu einer Demonstration am Mölleweg auf. Das Unternehmen Hülskens sei bisher nicht seiner Verpflichtung nachgekommen, mit dem Bau einer Brücke die Verbindung zwischen Xanten und Lüttingen an dieser Stelle wieder herzustellen, kritisieren die Grünen. „Es wird höchste Zeit, den Verantwortlichen von Hülskens die Meinung zu sagen. So laut, dass sie es auch hören“, schreiben sie auf einem Flugblatt, mit dem sie für die Demonstration mobilisieren. Dafür rufen sie die Bevölkerung dazu auf, am Samstag mit einem Topf oder Deckel und einem Kochlöffel um 12 Uhr zum Ende des Möllewegs in Lüttingen zu kommen.

Hülskens hatte in den vergangenen Jahren im Lüttinger Feld Kies abgebaut. Vorher hatte sich das Unternehmen mit der Stadt darauf geeinigt, dass die Firma anschließend eine Brücke errichtet, damit der Mölleweg zwischen Lüttingen und Xanten wieder durchgängig befahrbar ist – seit der Auskiesung wird er durch einen Baggersee unterbrochen. Die Brücke sollte 2020 fertiggestellt werden. Bisher haben die Bauarbeiten aber noch nicht begonnen. Hülskens und Xanten streiten darüber, wie stark das Gefälle der Brücke sein soll. Die Stadt fordert maximal drei Prozent. Das Unternehmen plant mit 4,5 Prozent im Durchschnitt.

  • Durch die Brücke soll der Mölleweg
    Hülskens antwortet der Stadt : Xantens Brücken-Streit geht weiter
  • Seit der Auskiesung wird der Mölleweg
    Geplantes Bauwerk am Mölleweg : Xanten bittet Kreis Wesel um Entscheidung im Brücken-Streit
  • Die Brücke soll über den Baggersee
    Geplante Brücke im Lüttinger Feld : Wie die Firma Hülskens die Kritik der Stadt Xanten kontert

Eine Differenz von 1,5 Prozent klinge nicht viel, mache aber für die Benutzer der Brücke einen großen Unterschied, schreiben die Grünen auf ihrem Flugblatt. Das Gefälle dürfe nicht mehr als drei Prozent betragen, „dann können auch auch alte und gehbehinderte Menschen sicher von Lüttingen nach Xanten gehen“. Hülskens sei aber nicht dazu bereit, auf die Forderung der Xantener Politik einzugehen. „Damit widersetzt sich das Unternehmen einem Beschluss unseres Stadtrates.“

(wer)