1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Feuerwehrfahrzeuge bekommen Abbiege-Assistenten

Xantens Feuerwehrautos werden nachgerüstet : Ein Assistent für den toten Winkel

Xantens Feuerwehr ist mit großen Fahrzeugen unterwegs. Damit die Fahrer beim Abbiegen keine Fußgänger oder Radfahrer übersehen, bekommen sie technische Hilfe: einen Abbiege-Assistenten.

Sieben Einsatzfahrzeuge der Xantener Freiwilligen Feuerwehr sind mit sogenannten Abbiegeassistenten ausgestattet worden. Die Technik soll dem Fahrer helfen, Fußgänger und Radfahrer im toten Winkel auf der Beifahrerseite zu erkennen. Er werde akustisch darauf hingewiesen, könne auf einem Bildschirm auch den toten Winkel einsehen, damit er rechtzeitig reagieren könne, erklärte die Feuerwehr Xanten in einer Mitteilung. Demnach handelt es sich um kameragestützte Assistenzsysteme. Die Geräte hätten einen Gesamtwert von 14.700 Euro, berichtete die Feuerwehr. Die Nachrüstung eines Fahrzeugs werde jeweils mit 1500 Euro vom Bundesamt für Güterverkehr bezuschusst. Neue Fahrzeuge würden künftig direkt mit der Sicherheitstechnik ausgestattet.

Auch wenn die Xantener Einsatzkräfte vielleicht nicht die weitesten Strecken zurücklegen müssten, so sei jede Fahrt mit einem Risiko verbunden, erklärte die Feuerwehr weiter. Wenn sie alarmiert werde, rücke sie in der Regel mit Großfahrzeugen aus. Die Feuerwehrkräfte müssten den Einsatzort schnell und sicher erreichen. Wie andere Verkehrsteilnehmer sähen sie sich mit Gefahren konfrontiert, bevor der eigentliche Einsatz beginnt. Umso mehr freue sich die Feuerwehr Xanten, dass sieben Einsatzfahrzeuge mit den Abbiege-Assistenten ausgestattet würden. Die Technik unterstütze die Einsatzkräfte bei der sicheren und schnellen Hilfeleistung für die Bürgerinnen und Bürger.

(wer)