1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Feuerwehr löscht Brand in Einfamilienhaus

Feuerwehreinsatz in Vynen : 45-Jähriger bei Brand in Einfamilienhaus leicht verletzt

Xantens Feuerwehr ist nach Vynen gerufen worden. In einem Einfamilienhaus war ein Feuer ausgebrochen. Der Bewohner versuchte, es zu löschen. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

In Xantens Ortsteil Vynen hat es am Montagnachmittag in einem Einfamilienhaus gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde anschließend ein 45-jähriger Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Haus wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Wie die Feuerwehr berichtete, hatte der Bewohner den Brand im Obergeschoss entdeckt und versucht, ihn zu löschen, ohne Erfolg. Er habe sich dann aus dem Haus gerettet. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen von innen und über die Drehleiter von außen. Dadurch gelang es ihr, den Brand zu löschen. Danach führten die Einsatzkräfte noch umfangreiche Belüftungs- und Kontrollmaßnahmen durch. Nach etwa drei Stunden war der Einsatz beendet. Etwa 40 Feuerwehrleute von den Löschzügen Nord und Mitte sowie der Löschgruppe Wardt waren vor Ort.

Während des Einsatzes bei winterlichen Temperaturen wurden die Feuerwehrleute vom Dorfladen „Oma Gabi“ mit heißen Kaffee und Gebäck zur Stärkung versorgt. „Zusammenhalt und Einsatz macht unser Dörfchen so besonders“, schrieb „Oma Gabi“ auf Facebook.

(wer)