1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Feiter Betonsteinwerk expandiert in Xanten

Fläche im Gewerbegebiet gekauft : Feiter Betonsteinwerk expandiert in Xanten

Feiter Betonsteinwerk hat im Gewerbegebiet in Xantens Ortsteil Birten ein Grundstück gekauft, um dort einen neuen Standort zu errichten. Dafür will das Unternehmen zwölf Millionen Euro investieren.

Das Unternehmen Feiter Betonsteinwerk will in Xanten seine Produktionskapazitäten ausweiten und hat dafür ein Grundstück von der Stadt erworben, das in der Nähe des heutigen Standortes im Gewerbegebiet Birten liegt. „Die positiven Entwicklungen in den letzten Jahren haben gezeigt, dass die bisherigen Kapazitäten am Altstandort nicht mehr ausreichen“, erklärte Matthias Feiter, Geschäftsführer der Feiter Betonsteinwerk GmbH. „Ein moderner Neubau wurde somit unausweichlich, um langfristig weiter in Xanten erfolgreich produzieren zu können.“

Wie die Stadt Xanten am Dienstag mitteilte, hat sie eine Fläche von rund 27.000 Quadratmetern am Neuen Bruchweg im Gewerbegebiet in Birten an Feiter Betonsteinwerk veräußert. Den Angaben zufolge will das Unternehmen dort einen neuen Produktionsstandort errichten und seine Produktion mittelfristig vom Bruchweg dorthin verlagern. Der bisherige Standort der Firma ist nur wenige Hundert Meter vom neuen Grundstück entfernt. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

  • Sebastian Ilgen bei der Arbeit: Seine
    Landmaschinentechniker in Xanten : Firma Ilgen rückt nach vorn
  • Erfolgreiche Wirtschaftsförderung: Im Gewerbegebiet in Birten
    Wirtschaftsförderung legt Jahresbericht vor : Xantens Gewerbegebiete füllen sich
  • Der neue Zustellstützpunkt der Post im
    Neues Verteilzentrum der Post : Post für Sonsbeck und Alpen kommt aus Birten

Die Feiter Betonwerk GmbH produziert und vertreibt seit 1961 Betonsteinprodukte wie Pflastersteine, Terrassensteine, Palisaden oder Pflanzsteine. Das Familienunternehmen hat zwei Betonwerke: eins in Linnich und eins in Xanten, wo Feiter seit 1998 im Gewerbegebiet in Birten ansässig ist. Am neuen Standort wird das Unternehmen rund zwölf Millionen Euro investieren. Dort soll eine möglichst energie- und ressourceneffiziente Produktionsanlage entstehen.

Wie die Stadt weiter mitteilte, hatte sie schon länger mit der Feiter Betonsteinwerk GmbH über das Grundstück verhandelt. Die Planungen hätten jedoch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. „Seit einigen Jahren sprechen wir nun schon gemeinsam mit der Firma Feiter über die geplante Verlagerung und Erweiterung“, erklärte Xantens Wirtschaftsförderer Christian Boßmann. „Es ist schön zu sehen, dass dies jetzt zur Umsetzung kommt.“ Die Wirtschaftsförderung unterstütze die ansässigen Unternehmen dabei, vor Ort zu wachsen, um so den Wirtschaftsstandort Xanten weiter zu stärken.

Xanten hat zwei Gewerbegebiete: eins an der Sonsbecker Straße in der Stadt und eins im Ortsteil Birten. In den vergangenen Jahren hatte Boßmann von zahlreichen Anfragen von Firmen berichtet. So wurden im Gewerbegebiet in Birten in den vergangenen Jahren zum Beispiel schon Grundstücke in einer Größe von 3768 und 1189 Quadratmetern an Unternehmen verkauft.

(wer)