1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Deutsche Glasfaser verlegt Anschlüsse

Tiefbauarbeiten in Xanten : Deutsche Glasfaser verlegt Anschlüsse

Die Deutsche Glasfaser lässt in den nächsten Wochen in Xanten an einigen Stellen Straßen und Gehwege aufreißen, um Leitungen zu verlegen. Zahlreiche Häuser sollen ans schnelle Internet angeschlossen werden.

In der nächsten Woche beginnen in Xanten die Bauarbeiten für den Anschluss von weiteren Häusern an das Netz der Deutschen Glasfaser. Das kündigte das Unternehmen an. Demnach werden zunächst Leerrohre in den Straßen verlegt, um später die Glasfasern einzublasen. Dafür sei es notwendig, Straßen und Gehwege stellenweise aufzureißen, erklärte das Unternehmen. Während der Bauarbeiten würden die Lücken nur provisorisch geschlossen, um weiter an die Rohre zu gelangen. Sobald die Maßnahme beendet sei, würden die aufgerissenen Stellen verdichtet und geschlossen. Die Stadt kontrolliere und dokumentiere die betroffenen Abschnitte, nach Beendigung der Arbeiten nehme sie die wieder hergestellten Straßen und Gehwege ab. „Die ordnungsgemäße Wiederherstellung der Oberflächen durch den beauftragten Generalunternehmer ist obligatorisch“, versicherte die Deutsche Glasfaser. „Besteht doch einmal Ausbesserungsbedarf, kümmert sich die Bauleitung unverzüglich um die Bearbeitung.“ Vor Beginn der Bauarbeiten in einer Straße würden die Anlieger „so früh wie möglich“ mit einer entsprechenden Information im Briefkasten über den Termin informiert.

In Xanten sollen auch die sogenannten weißen Flecken in den nächsten Monaten ans schnelle Internet angeschlossen werden. Damit sind Gebiete gemeint, in denen die verfügbare Geschwindigkeit unter 30 Megabit pro Sekunde liegt. Etwa 300 Haushalte bekommen deshalb einen Glasfaseranschluss. Im August hatte der geförderte Breitbandausbau in der Region Alpen-Sonsbeck-Xanten begonnen. Die Anbindung der weißen Flecken ans schnelle Internet wird von Bund und Land gefördert.

(wer)