1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Demo gegen Corona-Maßnahmen - Polizei nimmt drei Personen mit zur Wache

Demo gegen Corona-Maßnahmen in Xanten : „Aggressives Verhalten“ – Polizei nimmt Personen mit zur Wache

In Xanten sind am Montagabend wieder Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Die Polizei berichtete, dass sich mehrere Personen aggressiv verhalten hätten.

In Xanten hat es am Montagabend wieder einen Protest gegen die Corona-Maßnahmen gegeben. Wie die Polizei anschließend mitteilte, sei die Versammlung nicht angemeldet gewesen. Sie leitete deshalb ein Strafverfahren gegen Unbekannt ein. Außerdem seien drei Personen wegen ihres aggressiven Verhaltens und zur Feststellung ihrer Personalien kurzzeitig mit zur Wache genommen worden, berichtete die Polizei.

Weiter teilte sie mit, dass sie das Ordnungsamt dabei unterstützt habe, die Corona-Maßnahmen zu kontrollieren. Viele Teilnehmer der Versammlung hätten sich nicht an die Maskenpflicht gehalten. Deshalb seien zahlreiche Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben worden. In der vergangenen Woche hatte es die Polizei noch Kostenpflichtiger Inhalt bei Hinweisen auf das Versammlungsrecht belassen.

Im Kreis Wesel gab es am Montagabend nach Angaben der Polizei fünf weitere Versammlungen. Eine Versammlung in Dinslaken sei ebenfalls nicht angemeldet gewesen, berichtete die Kreispolizeibehörde. Sie habe aber einen mutmaßlichen Organisator ermitteln können. Der Mann habe eine Anzeige bekommen, weil er gegen das Versammlungsgesetzt verstoßen habe. Außerdem seien auch in Dinslaken vier Personen wegen ihres aggressiven Verhaltens und zur Feststellung ihrer Personalien kurzzeitig mit zur Wache genommen worden.

(wer)