1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Darum kommt das mobile Diagnosezentrum nicht nach Xanten

Mobile Corona-Diagnosestation : Abstrichzentrum kommt vorerst nicht nach Xanten

Die mobile Corona-Diagnosestation des Kreises nimmt den Betrieb wieder auf. Entgegen der ersten Planung bleibt sie aber in Schermbeck.

Das mobile Corona-Abstrichzentrum kommt vorerst nicht nach Xanten. Das teilte der Kreis Wesel mit. Die Station werde personell durch niedergelassene Ärzte besetzt, erklärte eine Sprecherin. Die Kassenärztliche Vereinigung habe dafür kurzfristig Ärzte aus Schermbeck gewinnen können, aber nicht aus Alpen, Xanten oder Sonsbeck. Deshalb werde die mobile Abstrichstation vorerst nur in Schermbeck eingesetzt.

Der Kreis hat in Moers und in Dinslaken zwei ambulante Abstrichzentren eingerichtet, um Menschen auf das Coronavirus zu testen. Zusätzlich soll eine mobile Station den ländlichen Raum abdecken. Es war geplant gewesen, dass sie abwechselnd in verschiedenen Kommunen hält, auch in Xanten. Dadurch würde den Menschen die Anreise nach Moers oder Dinslaken erspart und auch verhindert, dass jemand mit Symptomen mit dem Bus oder der Bahn fährt und andere ansteckt.

Die Abstrichzentren des Kreises waren vor gut zwei Wochen eingerichtet worden, hatten aber nach wenigen Tagen den Betrieb wieder einstellen müssen. Es war nicht sichergestellt gewesen, dass ein Labor die Abstriche auch testet. Nachdem der Kreis dafür eine Lösung gefunden hat, haben die Abstrichzentren in Moers und Dinslaken am Montag ihre Arbeit fortgesetzt. Ab nächster Woche testet auch wieder das mobile Diagnosezentrum. Montags und mittwochs steht es dafür in Schermbeck auf dem Parkplatz der Gesamtschule an der Bonifatiusstrasse 18. Jeweils von 13 bis 18 Uhr werden Abstriche genommen. Patienten können mit einer Laborüberweisung des Hausarztes (und nur damit) an den drei Standorten getestet werden, erklärte der Kreis. Die Ergebnisse der Laboruntersuchung werden den überweisenden Hausärzten übersandt und können dort abgefragt werden.

Menschen mit dem Verdacht einer Corona-Infektion können sich auch am Krankenhaus in Xanten melden. Es hat eine Isolierstation eingerichtet. Dort sind auch schon einige Menschen getestet worden, bisher aber alle negativ. Insgesamt ist das Virus in Xanten bisher bei zwei Menschen nachgewiesen worden, einer der beiden ist wieder gesund.

Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!