1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Corona-Impfmobil der AOK schon mittags ausgebucht

Großer Andrang : Impfmobil in Xanten schon mittags ausgebucht

In Xanten gibt es am Sonntag ein zusätzliches Impf-Angebot: Am Ostwall steht ein Team der AOK. Der Andrang ist allerdings so groß, dass bereits mittags Menschen weggeschickt werden mussten. Vor Weihnachten kommt das Impfmobil aber noch mehrmals wieder.

Das Impfmobil der AOK und ihres BGF-Instituts ist am Sonntag nach Xanten gekommen. Von 12 Uhr bis 17 Uhr werden Menschen auf dem Ostwall-Parkplatz geimpft. Sie können ihre Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung bekommen. Eine Terminvereinbarung war vorher nicht notwendig.

Die Nachfrage ist allerdings größer als das Angebot: Noch bevor die Impfungen anfingen, warteten schon mehr als 100 Personen auf dem Parkplatz hinterm Xantener Rathaus. Damit waren es mittags schon mehr als doppelt so viele, wie am Sonntag überhaupt geimpft werden können.

Die Mitarbeiter des Impfmobils vergaben deshalb kurzfristig Termine an die Wartenden für diesen Nachmittag. Nach 50 Terminen mussten sie die Warteliste schließen. Alle anderen Menschen und auch diejenigen, die später noch eintrafen, mussten weggeschickt werden. Das gilt auch für diejenigen, die bis 17 Uhr noch ihr Glück versuchen wollen.

Geimpft wird mit Biontech. Impfstoff sei ausreichend vorhanden, berichteten Mitarbeiter der AOK und des BGF-Instituts. Aber es handle sich um ein mobiles Impfteam mit einem Arzt. Pro Stunde seien im Durchschnitt etwa zwölf Impfungen möglich.

  • „Die vierte Welle ist nicht verhindert
    Wesels Landrat Ingo Brohl über die Pandemie : „Es ist ein absoluter Notstand“
  • Vanessa und Stefan Ripkens (v.l.) haben
    Corona-Schutz in Xanten : Fitness Arena setzt mit eigener Teststelle auf 2G plus
  • Am Freitagmittag ist Eröffnung: Einen Tag
    Corona-Regeln, Aussteller, Öffnungszeiten : Das erwartet Besucher des Xantener Weihnachtsmarkts

Alle, die weggeschickt werden mussten, wurden auf die weiteren Termine des Impfmobils hingewiesen. Bis Weihnachten wird es noch viermal in Xanten und 16 Mal in Moers, Wesel und Voerde sein. Außerdem bietet die Kreis Wesel Impfungen an, genauso wie die Hausärzte.

(wer)