1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Bürger und Stadtverwaltung beklagen überfüllte Glascontainer

Ärgernis in Xanten : Stadt und Bürger beschweren sich über überfüllte Glascontainer

Zum Teil standen die Glasflaschen reihenweise davor: In Xanten gibt es zahlreiche Beschwerden wegen überfüllter Altglascontainer. Auch die Stadt kritisiert das Entsorgungsunternehmen. Die Firma reagiert.

In Xanten haben sich Bürger und Verwaltung am Mittwoch darüber beschwert, dass zahlreiche Altglas-Container im Stadtgebiet überfüllt seien. Das zuständige Entsorgungsunternehmen Remondis teilte daraufhin auf Anfrage der Redaktion mit, dass die Behälter umgehend geleert würden, teilweise sei das auch schon am Mittwoch geschehen. Das wurde von Bürgern auf Facebook bestätigt.

Das Unternehmen gab mehrere Gründe dafür an, falls „eine Leerung mal nicht erfolgen sollte“. Es komme vor, dass Autos oder Lastwagen vor den Containern parkten, sodass die Behälter nicht erreicht werden könnten. „In diesen Fällen sind unsere Fahrer aufgefordert die Leerung schnellstmöglich nachzuholen.“ Außerdem sei das Aufkommen an Altglas in der Corona-Krise gestiegen, bundesweit um 20 bis 30 Prozent. „Das Arbeitsaufkommen ist dadurch natürlich entsprechend erhöht.“ Remondis ist nach eigenen Angaben für 109 sogenannte Depotcontainer zuständig. Grundsätzlich würden diese Behälter alle sieben bis 14 Tage geleert – „je nach Aufkommen und gemessen am Erfahrungswert“, wie die Sprecherin erklärte.

Am Mittwochmorgen hatte ein Bürger auf Facebook ein Foto von überfüllten Glascontainern an der Varusgalerie in Lüttingen veröffentlicht. Vor den Behältern standen schon zahlreiche Glasflaschen. Anderswo in Xanten sehe es genauso aus, berichteten daraufhin andere Einwohner. Die Stadtverwaltung schrieb auf Facebook, dass sie wegen der überfüllten Glascontainer sehr verärgert sei. Sie habe sich bei Remondis bereits mehrfach über diese „Schlechtleistung massiv beschwert“ und das Unternehmen aufgefordert, die überfüllten Behälter umgehend zu leeren.

(wer)