1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten-Birten: Jugendraum entwickelt sich zum beliebten Treffpunkt

Renovierung des Schützenhauses : Birtener Jugendraum entwickelt sich zum beliebten Treffpunkt

Die Renovierung war „ein Kraftakt“, aber er hat sich gelohnt. Ermöglicht wurde die Arbeit der Ehrenamtlichen durch viele Unterstützer und Spender. Dafür sagen die Birtener Schützen Danke – und sie haben schon de nächsten Ideen für das Schützenhaus im Kopf.

Die Birtener Schützen haben es nach vielen Jahren geschafft. Ihr Schützenhaus ist nun fachgerecht verfugt. Außerdem ist der Jugendraum im Gebäude komplett renoviert worden. Das sei nur durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und durch die Unterstützung von Bürgern, Firmen, dem Kreisjugendamt sowie der Stadt Xanten möglich gewesen, sagte der Vorsitzende des Trägervereins, Hans-Georg Angenendt. „Ohne die vielen fleißigen Helfer würde der Jugendraum nicht so schön aussehen, wie er aussieht“, sagte Angenendt. „Der große Kraftakt am Schützenhaus und im Jugendraum hat sich gelohnt“, ergänzte der zweite Vorsitzende Frank Verholen. „Uns Schützen liegen unsere Jugend und Kinder im Dorf am Herzen.“

Gebäude und Jugendraum seien sehr schön geworden, sagte Xantens Bürgermeister Thomas Görtz bei einem Termin vor Ort. Er hob die „große Eigenleistung“ der Vereine hervor. „Wenn wir als Stadt auch ein bisschen dazu beitragen konnten, freut mich das“, erklärte Görtz. Melanie Mehre, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank Niederrhein in Xanten, erklärte: „Wir unterstützen die Kinder- und Jugendarbeit immer gern.“

  • Der Jugendraum in Birten ist nach
    Jugendtreff im Schützenhaus : Für Birtens Jugend aufgepeppt
  • Klara und Johann Hornstra lernten sich
    Diamanthochzeit in Sonsbeck : Gefunkt hat’s 1955 beim Karneval
  • Birten St. Viktor-Bruderschaft Königschießen / (von
    Bruderschaft Birten : Viktor-Schützen suchen neuen König

Die Schützen hätten auch schon weitere Ideen für das Gebäude und das Gelände, berichtete Verholen. „Es stehen noch viele weitere große und kleine Projekte am und im Schützenhaus an.“ So soll das Gelände für Kleinkinder noch sicherer gemacht werden, indem ein Stabgitterzaun errichtet wird, sodass die Mädchen und Jungen nicht so einfach auf den Parkplatz laufen können, wo Autos fahren. Auch dafür hätten die Stadt und die Volksbank Niederrhein schon ihre Unterstützung signalisiert. Sie halfen den Birtener Schützenvereinen schon in der Vergangenheit. Die Stadt gab zum Beispiel Zuschüsse aus dem Programm „Umfeldgestaltung in den Ortschaften“, zum Beispiel damit ein neuer Basketballplatz angelegt werden konnte – direkt vor dem Jugendraum im Schützenhaus.

Er habe sich einem beliebten Treffpunkt für die Birtener Jugend entwickelt, berichteten die Schützen. In den vergangenen Jahren wurde er komplett renoviert. „Es wurde gehobelt und gestrichen.“ Dank vieler Spenden hätten neue Möbel und Spiele angeschafft werden können. So hat der Jugendraum nun eine neue Küche. Auch eine Spielkonsole und ein großer Bildschirm konnten aufgebaut werden. „Die Birtener Jugendlichen und Kinder sind herzlich zu den Öffnungszeiten eingeladen“, sagte Angenendt.

(wer)