1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten bekommt Fördergeld für Spielflächen

Mehr als eine halbe Million Euro : Xanten bekommt Fördergeld für Spielflächen

Xanten kann mit Hilfe von Bund und Land eine Spielfläche errichten und eine zweite sanieren. Die Stadt muss nur einen Teil der Kosten schultern. Das Viertel am Hochbruch soll aufgewertet werden.

Die Stadt Xanten erhält mehrere Hunderttausend Euro an Fördermitteln zur Gestaltung zweier Spielflächen. Mit dem Geld soll am Schulzentrum an der Heinrich-Lensing-Straße eine Sportfläche gebaut und die Spielfläche Am Wilskamp erneuert werden. Die Verwaltung schätzt die Kosten für beide Maßnahmen auf insgesamt knapp 700.000 Euro. Rund 600.000 Euro soll Xanten dafür aus der Städtebauförderung des Landes und aus dem Konjunkturpaket von Bund und Ländern bekommen. Die Stadt muss selbst also etwa 100.000 Euro schultern.

Die Sportfläche am Schulzentrum soll zwischen Hallenbad und Gesamtschule errichtet werden. Geplant ist ein Basketball- und Street-Soccer-Spielfeld sowie eine Weitsprunganlage. Auf dem Gelände soll Sportunterricht möglich sein. Nach Schulschluss soll das Areal aber auch als Spiel- und Freizeitfläche genutzt werden. Die Stadt will damit die Aufenthaltsqualität im Viertel erhöhen. Grundschule und Gesamtschule wurden in die Planungen eingebunden.

Außerdem soll der Spielplatz Am Wilskamp saniert werden. An der Planung war der benachbarte evangelische Kindergarten „Arche“ beteiligt. Er äußerte den Wunsch, eine Wasserspielfläche zu integrieren. Der Spielplatz soll nach dem Umbau unterschiedliche Altersgruppen ansprechen. Ein Teil der Fläche soll sich an Kinder unter sechs Jahre richten, ein anderer Teil an Kinder von sieben bis zwölf Jahre und ein dritter Teil an Jugendliche. Deshalb ist auch ein Bolzplatz vorgesehen.

Außerdem soll der Fußweg entlang des Spielplatzes Wilskamp gemacht werden. Es handelt sich um den Durchgang von der Heinrich-Lensing-Straße zum Holzweg, der von Anwohnern als Angstraum beschrieben worden ist. Deshalb ist eine Beleuchtung vorgesehen. Auch mit der neuen Gestaltung der Spielfläche und des Fußwegs soll das Viertel aufwertet werden.

(wer)