1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten bekommt ein Drive-In-Corona-Testzentrum

Parkplatz am APX : Xanten bekommt einen Drive-in für Corona-Tests

In Xanten wird es bald ein Drive-in-Zentrum für kostenlose Coronatests geben. Bürgerinnen und Bürger können dann im Auto sitzen bleiben, während der Abstrich genommen wird. Anbieter ist das Xantener Pflegeteam.

In Xanten wird es für Bürgerinnen und Bürger bald eine weitere Möglichkeit geben, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen: Das Xantener Pflegeteam will dafür am 3. Mai auf dem Parkplatz vom Archäologischen Park Xanten (APX) am Rheintor einen Drive-in eröffnen, wie der Pflegedienst am Donnerstag ankündigte. Von Montag bis Samstag werden sich dann Bürgerinnen und Bürger kontaktlos dort testen lassen können, erklärte Geschäftsführerin Jessica Steinhöfel-Peters. Sie könnten in ihrem Auto vorfahren und darin sitzen bleiben, während der Abstrich durch das Fenster genommen werde. Anschließend könnten sie weiterfahren, und etwa 15 Minuten später werde ihnen das Ergebnis per E-Mail zugeschickt. Für einen Test werde kein Termin notwendig sein, aber eine Online-Registrierung. Bei den Planungen und der Organisation des Testzentrums werde sie von Xantener Firmen unterstützt.

Seit Dezember teste der Pflegedienst die eigenen Mitarbeiter, erklärte Steinhöfel-Peters. Auf Anfrage testeten sie auch Patienten. Sie hätten also die Kompetenz und auch die Erfahrung. Immer öfter würden sie auch von Angehörigen gefragt, ob sie auch diese testen könnten. Daher wüssten sie, wie groß der Bedarf nach Corona-Tests in Xanten sei. Deshalb hätten sie beschlossen, ein Testzentrum aufzubauen und stellten dafür Mitarbeiter ab. „Damit Xantener auch wieder in Xanten einkaufen können.“

  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : Corona – das ist die aktuelle Lage im Kreis Wesel
  • Corona-Test (Symbolbild).
    Start für nächste Woche geplant : In Xantens Innenstadt wird Corona-Testzentrum aufgebaut
  • Stefan Schulze führt in seinem Restaurant
    Weil Land und Bund die Kosten nicht übernehmen : Teststation für Grundschulen gescheitert

Wegen der hohen Infektionszahlen gilt seit Wochen eine Corona-Notbremse im Kreis Wesel. Um ein Einzelhandelsgeschäft zu betreten, muss deshalb ein negativer Test vorgelegt werden, sonst darf die Ware nur bestellt und am Eingang abgeholt werden. In Xanten bieten bisher fünf Apotheker und Hausärzte kostenlose Bürgertests an. Deshalb hat sich de Stadt um eine weitere Teststelle bemüht. Sie soll in der nächsten Woche im Haus der Begegnung öffnen und von einem privaten Anbieter betrieben werden. Diese Teststelle und ihr Drive-in würden sich gut ergänzen, sagte Steinhöfel-Peters. Wie aus der Corona-Testverordnung hervorgeht, können Bürger die kostenlosen Corona-Tests „im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche in Anspruch genommen werden“.

(wer)