1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Ausstellung Seite an Seite wird im Rathaus eröffnet

Ausstellung im Rathaus : Seite an Seite für die Kunst

Im Xantener Rathaus wird am Sonntag eine neue Kunstausstellung eröffnet. Barbara Ziebuhr und Maria Lembrock präsentieren dort gemeinsam ihre Werke.

Als sich Barbara Ziebuhr und Maria Lembrock an einer Gruppen-Ausstellung beteiligten, hingen ihre Werke nebeneinander – und sie stellten fest: Das passt. Also kamen sie auf die Idee für eine gemeinsame Ausstellung. Nun sind ihre Werke im Xantener Rathaus zu sehen, passenderweise unter dem Titel „Seite an Seite“. Die Ausstellung wird am Sonntag, 8. März, um 11.30 Uhr von Bürgermeister Thomas Görtz eröffnet. Die Kunsthistorikerin Marta Cencillo Ramirez wird den Besuchern einige Gedanken zu den Werken vermitteln.

Beide Frauen sind professionelle Künstlerinnen, leben also von ihrer Arbeit, Ziebuhr ist außerdem Kunstdozentin. Sie haben schon zahlreiche Einzelausstellungen gehabt. Aber was verbindet ihre Kunst? Sie selbst sagen, dass ihre Arbeiten von der Darstellung rhythmischer Strukturen geprägt sind und dass sie sowohl in Farbe, als in Form eine gleichsam meditative Ruhe ausstrahlen.

Barbara Ziebuhr (Jahrgang 1960) lässt sich dabei von der Natur inspirieren. Sie konzentriert sich auf das Eigentliche von Landschaften, wie sie sagt: den Rhythmus. Der Betrachter kann in ihren Bildern Windverwehungen im Sand oder Wellen im Meer erkennen – das hängt von ihm ab, von seinen Erlebnissen und Erinnerungen. Ziebuhr gibt keine Richtung vor, ihre Bilder tragen keinen Titel. Maria Lembrock (Jahrgang 1954) umwickelt Leinwände mit unterschiedlichen Materialien, die sie anschließend mit weißer Farbe überzieht – weil die Farbe Weiß für tief empfundene Lebensfreude steht, wie sie sagt. Ihre Arbeiten bekommen durch ihre Technik Tiefe, der Betrachter wird ins Werk hineingezogen. Die Ausstellung ist bis zum 19. April geöffnet: montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr.

(wer)