1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: APX eröffnet Ausstellung im Untergeschoss des Hafentempels​

Wichtiges Bauwerk : APX eröffnet Ausstellung im Untergeschoss des Hafentempels

Pünktlich zum Saisonstart hat der Archäologische Park Xanten (APX) die neue Ausstellung im Untergeschoss des Hafentempels der Öffentlichkeit präsentiert. Den Besucher erwartet nun eine moderne Galerie.

Weit über die Mauern des LVR-Archäologischen Parks Xanten (APX) hinaus ragen die Säulen des römischen Hafentempels als sichtbare Landmarke der Römerstadt. Neben dem Amphitheater und dem Römermuseum stellt er eines der wichtigsten Bauwerke der Colonia Ulpia Trajana dar. Was überirdisch von dem Tempel sichtbar ist, stammt allerdings nicht aus dem zweiten Jahrhundert, wie es beim Original der Fall gewesen wäre. Vielmehr wurden diese Bestandteile anhand gefundener Fragmente rekonstruiert. „Diese Fragmente“, erklärt Christoph Eger, Leiter des LVR-Römermuseums, „fanden wir in hoher Zahl. Sie gaben uns Aufschluss über Größe und Beschaffenheit der einzelnen Bauteile.“

Errichtet wurde die Rekonstruktion jedoch auf der originalen Fundamentplatte, welche die Besucher im Untergeschoss des Tempels in einer neugestalteten Ausstellung besichtigen können. Bestand diese Ausstellung bisher noch aus einfachen Erklärungstafeln, auf denen das Sichtbare beschrieben wurde, bietet sich dem Besucher nun eine moderne Galerie, die eine Seite des Untergeschosses in Anspruch nimmt. Hier werden die Schritte von der Entdeckung bis zur Präsentation eindrucksvoll dargestellt. Entworfen und gestaltet wurde das Informationsmaterial von dem Mediendesigner Sebastian Zimmer, der bereits für einige grafische Gestaltungen im APX verantwortlich zeichnet. „Unsere drei Aufgaben“, so Sebastian Held, Pressesprecher des Parks, „bestehen aus Bewahren, Erforschen und Vermitteln.“ Um etwas zu vermitteln, müsse man allerdings auch den Nerv der Besucher treffen und deren Interesse wecken. Dabei seien moderne Methoden unerlässlich.

  • „Menschen für ein Thema zu begeistern,
    Via Romana zwischen Xanten und Nimwegen : Mit dem Rad auf römischen Spuren
  • Die Schülerinnen und Schüler der Klasse
    Umweltschutz in Xanten : Schule und APX pflanzen den Baum des Jahres
  • So könnte der gallo-römische Umgangstempel ausgesehen
    Ausgrabungen im Archäologischen Park (APX) : Neue Funde zum römischen Xanten

Begehbar ist die Ausstellung ab sofort zu den normalen Öffnungszeiten des Parks. Außerdem erscheint in Kürze ein neuer Band aus der Reihe „Xantener Berichte“ aus der Feder des Archäologen Werner Oenbrink, der sich den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen rund um den Hafentempel widmet.

(rava)