Xanten: APX baut neuen Eingang an Westseite des Parks

Xanten : APX baut neuen Eingang am Alleenradweg Boxteler Bahn

Die Modernisierungs- und Neubauarbeiten am und im Archäologischen Park Xanten (APX) schreiten weiter voran. Nach der Fertigstellung des neuen Verwaltungsgebäudes an der Bahnhofstraße wird derzeit ein neuer Eingang zum Park an der Westseite errichtet.

Das gab Dienststellenleiter Martin Müller nun am Rande eines Pressegesprächs bekannt. Die Kosten für die Baumaßnahme liegen bei etwa einer Millionen Euro und werden durch den Landschaftsverband Rheinland und die Städtebauförderung des Landes gestemmt.

Der weitere Eingang liegt künftig direkt am Alleenradweg „Boxteler Bahn“ und wird nach Abschluss der Bauarbeiten über die Trajanstraße erschlossen. Bereits errichtet wurde ein Parkplatz, der künftig auch als Anfahrmöglichkeit für Busse dienen soll, um die Xantener Innenstadt, vornehmlich die Siegfriedstraße, vom Busverkehr zu entlasten. Nachdem der Kampfmittelräumdienst das Gelände abgesucht hatte, konnten die Arbeiten beginnen. Der neue Parkplatz wurde zudem baulich so gestaltet, dass er bei Bedarf auch relativ problemlos wieder zurückgebaut werden kann, etwa wenn an dieser Stelle weitere archäologische Grabungen anstehen sollten.

Derzeit werden am neuen Eingang noch die neuen Kassen errichtet. Mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme sei ungefähr im April zu rechnen, heißt es von Seiten der APX-Verantwortlichen. Danach werde dann auch der Schotterparkplatz an der Siegfriedstraße aufgegeben und zurückgebaut, um die Kaffeemühle komplett in den Archäologischen Park integrieren zu können.