Xanten: Alfred Schweers ist Kaiser der St.-Victor-Bruderschaft

St.-Victor-Bruderschaft Xanten : Alfred Schweers ist Kaiser der Victor’sse

Anlässlich ihres 625. Geburtstags richteten die St.-Victor-Schützen erstmals seit Jahrzehnten wieder ein Kaiserschießen aus. 19 frühere Würdenträger waren angetreten, der König von 2002 entschied den Wettkampf für sich.

(RP) Das Patronatsfest des Heiligen Viktor ist für die St.-Victor-Schützenbruderschaft Xanten immer ein großes und wichtiges Fest. Doch in diesem Jahr, in dem die Victor’sse ihr 625-jähriges Bestehen feiern, wurde das Patronatsfest noch einmal aufgewerten.

Denn der Vorstand hatte zu einem Kaiserschießen eingeladen. So etwas hatte es bei der Bruderschaft in den vergangenen Jahrzehnten nicht gegeben. Und so waren alle Mitglieder nach der Teilnahme an der heiligen Messe im Dom und der Kleinen Viktortracht, bei der die Reliquien des Heiligen Viktors durch Xanten getragen wurden, eingeladen, die Wettbewerbe auf der Schießanlage Fürstenberg zu besuchen.

Hier fand auf dem Luftgewehrstand das Kompanie- und Bataillonsschießen statt. Zusätzlich ermittelte der Nachwuchs der Bruderschaft seine Regenten. Zunächst hatten die Mitglieder des alten Thrones um König Wilfried Welbers für das erforderliche Begleitprogramm gesorgt: Die Bauernpfanne von Josef van Nahmen schmeckte hervorragend, der von den Throndamen gebackene Kuchen war ebenfalls sehr begehrt und am Getränkestand legten sich Jochen Scholten und Helmut Zelißen mächtig ins Zeug.

Am mobilen Armbruststand kämpften dann 19 Könige und Königinnen aus den vergangenen Jahrzehnten unter der Aufsicht der beiden Schießmeister Heinz Olfen und Siegfried Remy um die Kaiserwürde des Jahres 2018. Zunächst wurden die vier Preise vom Kaiservogel abgeräumt. Der erste Preis ging an Ulrike Bullmann, die Königin des Jahres 2011, den zweiten Preis sicherte sich Petra Scholten, die bereits in den Jahren 2001 und 2006 die Königswürde inne hatte. Josef Röös, König des Jahres 1991, konnte sich über den dritten Preis freuen, bevor sich schließlich Wilfried Welbers, der sich ebenfalls schon zweimal (1984 und 2017) zum König der Victor’sse gekrönt hatte, den vierten Preis sicherte.

Das anschließende spannende Kaiserschießen konnte schließlich Alfred Schweers, König im Jahr 2002, für sich entscheiden. Mit dem 63. Schuss errang er um genau 16:06 Uhr den begehrten Titel des Kaisers. Kapitän Peter Bullmann überreichte den erfolgreichen Schützen ihre Auszeichnungen. Vorher hatten Jutta und Norbert Bullmann, die seit vielen Jahren bei den Victor’sse für das Kinderschützenfest zuständig sind, die neue Regentin inthronisiert: Dana Markus hatte sich die Kinderkönigswürde erkämpft und erhielt dafür die traditionelle Kette. Die Sieger der Kompanie- und Bataillonswettbewerbe werden erst beim demnächst anstehenden Katharinenball bekanntgegeben.

Mehr von RP ONLINE