1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: 100 Euro Bußgeld für Zigarettenkippe gefordert

Antrag an Xantener Rat : 100 Euro Bußgeld für Zigarettenkippe gefordert

Wenn Raucher ihre Zigarettenkippe einfach auf die Straße werfen, soll ihnen in Xanten künftig ein Bußgeld von 100 Euro drohen. Das fordert der Grüne Eberhard Ritter. Das Ordnungsamt reagiert zurückhaltend.

Der Grünen-Ratsherr Eberhard Ritter will am heutigen Samstag Zigarettenstummel am Gradierwerk im Kurpark aufsammeln. Damit will er auf das Problem aufmerksam machen, dass mache Raucher die Reste ihrer Glimmstängel „achtlos wegwerfen“, wie er mitteilte. Das sollte in Xanten härter bestraft werden, fordert Ritter. Er hat deshalb einen Antrag an den Rat eingereicht, wonach das Wegwerfen eines Zigarettenstummels mit einem Bußgeld von 100 Euro geahndet werden soll. Bisher wird vom Ordnungsamt eine Verwarnung ausgesprochen, wenn ein Raucher dabei erwischt wird, wie er die Reste der Zigarette einfach auf den Boden wirft. Bei einer Verwarnung werden maximal 35 Euro fällig. Nach Auskunft des Ordnungsamtes ist sie einfacher auszusprechen als ein Bußgeld, weil bei diesem eine Anhörung erforderlich ist und dadurch der bürokratische Aufwand steigt, um die Strafe auch durchzusetzen. Der Rat muss über den Antrag entscheiden.

(wer)